Reporter Timmendorf

„School of Rock“ in Timmendorfer Strand: „Broken Eardrum“ gewinnen den „12. Bandbattle“

Bilder
Die jungen Bandmitglieder von „Broken Eardrum“ freuen sich über den ersten Platz beim diesjährigen „Bandbattle“ der „School of Rock“.

Die jungen Bandmitglieder von „Broken Eardrum“ freuen sich über den ersten Platz beim diesjährigen „Bandbattle“ der „School of Rock“.

Foto: Lennart Jürgensen

Timmendorfer Strand. Sie haben gerade mal ein Durchschnittsalter von 14 Jahren, haben sich den eher ungewöhnlichen Namen „Broken Eardrum“ - also „gerissenes Trommelfell“ gegeben und schicken es sich an, im Musikgeschäft Karriere zu machen. Mit ihrer gnadenlosen Power und einer fetzigen Bühnenshow begeisterte die Truppe aus der „Dennis Lindner School of Rock“ die Zuschauer und die Jury beim 12. Bandbattle in Timmendorfer Strand.


Chancen hatten sie sich wenig ausgerechnet, da alle anderen Teilnehmer bereits über mehrere Jahre lang auf der Bühne stehen - für Broken Eardrum war es das erste Mal. Sie glänzten jedoch mit einer der professionellsten und lautesten Auftritte. Das ausgeklügelte Set wurde von einer wilden Show begleitet, wo das ein oder andere Trommelfell die besten Jahre hinter sich hatte. „Ein voller Erfolg. Wenn ich drei Monate zurück denke wäre das nicht denkbar gewesen,“ berichtet Coach Dennis Lindner.


„Broken Eardrum“ hat jetzt beim „Bandbattle“ den ersten Platz belegt und wird in diesem Jahr noch ein paarmal zu sehen sein.


Nähere Informationen zu den kommenden Konzerten gibt es auf ihrer Facebook-Seite www.facebook.com/brokeneardrum oder unter www.schoolodfrock-online.com.


UNTERNEHMEN DER REGION