Reporter Timmendorf

Am Samstag auf Hof Fick: Die Feuerwehr Hemmelsdorf feiert ihr Seefest

Bilder
Gäste und Einheimische dürfen sich auf das Seefest in Hemmelsdorf freuen. (Foto: Setje-Eilers)

Gäste und Einheimische dürfen sich auf das Seefest in Hemmelsdorf freuen. (Foto: Setje-Eilers)

Hemmelsdorf. Frank Miersen und seine Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hemmelsdorf laden zu ihrem Sommerfest auf die Festwiese, auf dem Hof Fick, am 16. Juni, ab 14.30 Uhr ein.
Am frühen Nachmittag ist Jedermann herzlich willkommen, wenn die Dorffrauen ihren selbstgebackenen Kuchen und ihre leckere Bowle den Gästen anbietet. Für gute Stimmung ist gesorgt mit der Lübecker Freibeutermukke von 15 bis 16.30 Uhr.
Die Kinder stehen bei den Kameraden der Feuerwehr wieder mit an erste Stelle, lustige Spiele sorgen am Nachmittag bei den Jüngsten für strahlende Gesichter. Geschick, Glück und Spaß stehen im Vordergrund: Dosenwerfen mit der Kübelspritze, wer balanciert am schnellsten und höchsten mit Kisten, Teebeutel-Weitwurf mit dem Mund, ein Spiel aus bekannten Kindheitstagen ist Äpfel aus dem Wasser beißen und andere Aktivitäten.
Außerdem steht die Rollerbahn für alle jungen Besucher zur Verfügung und in diesem Jahr kann sich jeder beim Flohmarkt anmelden. Die Flohmarktanmeldung ist kostenfrei und erfolgt über den Ortswehrführer Frank Miersen unter der Mobilnummer 0160-99809808.
Am Abend ab 19 Uhr heizt die Band MC CREAM mit Charts, Hits, Oldies, Rock und Pop ein.
Fisch-Feinkost Klüver bietet seinen Gästen eine Auswahl an Gegrilltem und Fisch an, die Hemmelsdorfer Frauen halten Käsespieße bereit und Andreas Günther von Cocktail Revolution ist dabei mit seinen fruchtigen und exotischen Cocktails. Die Kameraden der Feuerwehr löscht den Durst mit frisch gezapftem Bier und alkoholfreien Getränken.
Sollte es einen kleinen Regenschauer geben, so haben die Besucher die Möglichkeit, unter einer großen Pagode Schutz zu finden.
Die Feuerwehr Hemmelsdorf freut sich auf einen tollen Tag mit fantastischem Blick auf den See, der so einmalig ist, dass man das Fest auf keinen Fall versäumen sollte.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg. (Foto: hfr)

Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg

20.11.2018
Klingberg. Auch in diesem Jahr ruft der Dorfvorstand zu seiner kultigen Nachbarschaftsaktion im Advent „Ich öffne ein Türchen“ auf, bei der Klingberger Familien und Haushalte zu einem Becher Glühwein einladen. An jeweils einer Klingberger Adresse wird an den...
Der neue Seniorenbeirat der Gemeinde Scharbeutz: Dr. Eberhard Romahn (hinten von links nach rechts), Marlene Kuhn, Klaus Knoop, Gisela Pahlke, Axel Fick, Heidi Haller und Anne-Katrin Fedder (vorne von links nach rechts), Barbara Töpper und Klaudia Wunsch. (Foto: Gemeinde Scharbeutz)

Neu gewählter Seniorenbeirat in Scharbeutz

20.11.2018
Scharbeutz. In insgesamt zehn Dorfschaften der Gemeinde Scharbeutz wurden nach den Sommerferien in den Dorfschaftsversammlungen die Dorfvorstände und die Vertreter für den Seniorenbeirat gewählt. Der neu gewählte Seniorenbeirat der Gemeinde besteht aus insgesamt...
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Frau und Hund gerettet: Havarierte Yacht vor dem Hafen von Travemünde

16.11.2018
Travemünde. Am heutigen Freitagvormittag, dem 16. November, kam es zu einem technischen Defekt an Bord einer Segelyacht. Die Yachtinhaberin sowie ihr Hund wurden von Bord gerettet. Verletzt wurde dabei niemand. Um 11.09 Uhr wurde die Wasserschutzpolizei zu einem...
Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die „SchulKinoWoche": „Die Freiheit der Kunst ist Gradmesser einer demokratischen Gesellschaft.“ (Foto: Frank Peter)

Keine Filmschau nach Drohungen von Rechts gegen Kino und Timmendorfer Schule: Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die "SchulKinoWoche"

16.11.2018
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau/Kiel. Nachdem per Mail eine anonyme, heftige Drohung aus der rechten Szene an die Grund- und Gemeinschaftsschule in Timmendorfer Strand und ein Kino in Bad Schwartau ging, sagte das Kino die...
Menschen mit Einschränkungen bieten Meike und Dr. Martin Barde – wie hier am Ruppersdorfer See – verschiedene Bildungsangebote. Um noch effektiver arbeiten zu können, suchen sie in der Gemeinde Ratekau weitere Flächen, auf denen Streuobstwiesen entstehen können.

Menschen mit Einschränkungen durch Obstbau teilhaben lassen: Flächen für neue Streuobstwiesen gesucht

16.11.2018
Ratekau. Die „Obst-Werkerei“ (Dr. Martin und Meike Barde GbR Dr. Martin und Meike Barde Natur und Teilhabe gGmbH) aus Travemünde befähigt Menschen mit Einschränkungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und nutzt dafür Möglichkeiten im Obstbau mit Hochstämmen....

UNTERNEHMEN DER REGION