Reporter Timmendorf

Auszeichnungen für Ratekaus erfolgreiche Sportler

Bilder
Neben der weiblichen Handball-Schulmannschaft der Otfried-Preußler-Schule aus Pansdorf wurden beim Neujahrsempfang der Gemeinde Ratekau Jenny Grudnio (l., Ju-Jutsu) und Ulrike Lotz-Lange (Rollstuhl-Fechten) geehrt.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Neben der weiblichen Handball-Schulmannschaft der Otfried-Preußler-Schule aus Pansdorf wurden beim Neujahrsempfang der Gemeinde Ratekau Jenny Grudnio (l., Ju-Jutsu) und Ulrike Lotz-Lange (Rollstuhl-Fechten) geehrt. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Ratekau. Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Ratekau wurden auch diesmal Sportler geehrt, die im vergangenen Jahr herausragende Leistungen erbracht haben. So bat Ratekaus Bürgermeister die weibliche Handball-Schulmannschaft der Otfried-Preußler-Schule (OPS) aus Pansdorf auf die Bühne, die, wie schon im Vorjahr, den Titel „Kreismeister der Grundschulen im Handball“ wurde. Diesmal allerdings ging die Reise für die jungen Sportlerinnen noch ein wenig weiter: Mit dem Gewinn der Kreismeisterschaft waren die Schülerinnen für die Bezirks­meis­terschaften qualifiziert. Auch hier konnte sich die Mannschaft erfolgreich durchsetzen und wurde Bezirksmeister der Grundschulen mit gleichzeitiger Qualifikation für die Landesmeisterschaften. In drei spannenden Spielen blieb die Mannschaft ungeschlagen und holte schließlich auch den Titel „Landesmeister der Grundschulen 2017/2018“.
Dabei wurden selbst Teams aus Handballhochburgen wie die Grundschule aus Flensburg-Handewitt oder aus Kiel auf die Plätze verwiesen.
„Betrachtet man die geringe Anzahl der Grundschüler der OPS-Pansdorf und vergleicht diese mit den Schülerzahlen anderer am Wettbewerb teilnehmenden Grundschulen, wird schnell deutlich, welch besondere herausragende Leistung der Gewinn der Landesmeisterschaft darstellt. Zu diesen Erfolgen hat maßgeblich die enge Zusammenarbeit zwischen der OPS Pansdorf und der Handball-Abteilung des TSV Pansdorf beigetragen“, so Thomas Keller.
Für die Schulmannschaft spielten: Alina Hoffmann, Lena Sellmann, Amanda Matschisky, Mia Friedrichs, Hanna und Julia Manke, Marlene Krystina, Alia Saliowski, Lara Giede, Lena Wagner und Jule Bumann. Trainiert wurde das Team von Nadine Alschewski und Daniela Sellmann. Als verantwortliche Lehrkraft war Bernhard Endres mit dabei.
Mit Ulrike Lotz-Lange und Jenny Grudnio zeichnete Gaby Spiller zudem zwei „Alte Bekannte“ aus.
Sie freue sich, auch in diesem Jahr wieder eine Frau für ihre sportlichen ­Leis­tungen ehren zu können, die ihresgleichen sucht, so Ratekaus Bürgervorsteherin. „Frau Ulrike Lotz-Lange hat bereits alles gewonnen, was in ihrer Sportart und Klasse möglich ist. Und sie macht weiter.“
Ulrike Lotz-Lange, die beim Hanseatischen Fecht Club (HFC) Lübeck das Rollstuhl-Fechten trainiert, sei trotz ihrer körperlichen Beeinträchtigung eine herausragende Sportlerin.
Die Ratekauerin kam von der Weltmeisterschaft 2015 in Ungarn als ­ers­te Weltmeisterin im erstmals ausgetragenen Wettbewerb der Kategorie C im Rollstuhlfechten bei den Damen zurück.
Im vergangenen Jahr stand sie bei den Europameisterschaften im Rollstuhlfechten in Italien im Finale in der Kategorie Damendegen der Kategorie C. Mit Gold im Degenwettbewerb und Bronze im Florettwettbewerb der Kategorie C sorgte sie für zwei deutsche Medaillen.
„Von Herzen meinen Glückwunsch zu diesen sportlichen Erfolgen, liebe Frau Lotz-Lange. Und ich kann nur sagen: weiter so!“, gab Gaby Spiller ihr mit auf den Weg, ehe sie als letzte zu ehrende Sportlerin Jenny Grudnio auf die Bühne holte.
„Zum wiederholten Male darf ich eine junge Frau ehren, die seit Jahren eine Garantin für außergewöhnliche sportliche Leistungen und Erfolge ist“, so die Bürgervorsteherin.
„Jenny Grudnios Sport ist Ju-Jutsu. Dem hat sie sich seit vielen Jahren mit Haut und Haaren verschrieben und dabei viele Titel auf nationaler und internationaler Ebene gewonnen. Im vergangenen Jahr war Jenny Grudnio wieder äußerst erfolgreich. Wir gratulieren sehr herzlich der Deutschen Meisterin in der Klasse Senioren, weiblich unter 55 Kilogramm.“
Gleich in ihrem ersten Jahr in der neuen Altersklasse konnte die Ratekauerin sich im Juni in Bernau bei Berlin gegen alle Mitbewerberinnen durchsetzen. In der gleichen Klasse errang sie bei den German Open im Oktober den dritten Platz. Mit einem fünften Platz wurde sie bei den Paris Open belohnt. Ein siebter Platz bei den Weltmeisterschaften in Schweden rundete ihr sportlich erfolgreiches Jahr ab.
Seit Oktober 2017 absolviert Jenny Grudnio bei der Sportfördergruppe der Polizei ein duales Studium für den gehobenen Dienst bei der Landespolizei in Niedersachsen. Parallel zum Studium trainiert sie im Olympiastützpunkt Hannover Judo und Ju-Jutsu.
„Wir wünschen Jenny Grudnio weiterhin großen Erfolg für ihr sportliches, berufliches und privates Leben“, so Gaby Spiller abschließend.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Ostholsteins Kreisfachberater für kulturelle Bildung: Mano Salokat.

Ein starkes Netzwerk: Mano Salokat ist Ostholsteins Kreisfachberater für kulturelle Bildung

10.10.2019
Neustadt. Seit dem 1. August gibt es in Schleswig-Holstein insgesamt 14 Kreisfachberater, die sich um kulturelle Belange an Schulen kümmern. Für den Kreis Ostholstein ist der Neustädter Mano Salokat mit diesem Amt betraut worden. Mano Salokat ist als erfahrener Lehrer...
Jörg Meier (v.li.) und Anja Giebelstein (2.v.li.) aus dem Dissauer Dorfvorstand  sahen sich gemeinsam mit Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben und Burkhard Klopp aus dem Bauamt die neuen Straßenleuchten an.

In ganz Dissau: LED-Technik sorgt für effizientere Straßenbeleuchtung

10.10.2019
Dissau. Wer derzeit im Herbst frühmorgens zur Schule oder zur Arbeit fährt oder abends von der Arbeit kommt, den begleitet das Licht der neuen LED-Straßenbeleuchtung in Dissau.Seit September 2017 wurde die alte zum Teil an abgängigen Betonmasten befestigte...
Große Freude beim Richtfest in Niendorf/Ostsee (v. li.): Olaf Techen (Vorsitzender DLRG Lübecker Bucht e.V.), Zimmerermeister Martin Tews, Bauleiter Jörn Daebel, Architekt Martin Spieß, Bürgermeister Robert Wagner und Bürgervorsteherin Anja Evers.

Neue Unterkunft für die Rettungsschwimmer: Richtfest für das neue DLRG-Zentrum in Niendorf/Ostsee

09.10.2019
Niendorf. Über das neu entstehende DLRG-Heim in Niendorf/Ostsee weht der große Richtkranz. Beim Richtfest am 27. September begrüßte Timmendorfer Strands Bürgermeister Robert Wagner zahlreiche Gäste vor dem Rohbau in der Straße „Am Rethwarder“. Neben Bürgervorsteherin...
Bevor Dipl.-Ing. Gunnar Meinke aus Bad Segeberg (hinten, m.) den Richtspruch hielt, hieß Einrichtungsleiterin Bianca Thielke die zahlreichen Gäste willkommen.

Richtfest im Kindergarten „Sonnenstrahl“

09.10.2019
Ratekau. Die Gemeinde Ratekau lässt auch weiterhn nicht locker, was das Schaffen von Betreuungsplätzen für ihre Vorschulkinder angeht. Am vergangenen Mittwoch wurde im evangelischen Kindergarten „Sonnenstrahl“ in Ratekau Richtfest am neuen Anbau gefeiert, der ab dem...
Seit Monatsbeginn können Vierbeiner wieder die Weite der Ostseestrände genießen. „Hunde-Strand-Spiele“ ergänzen das Freiluftvergnügen.  Foto: www.luebecker-bucht-ostsee.de

Hunde-Strand-Spiele an der Ostsee

09.10.2019
Ostholstein. Am 1. Oktober hieß es wieder „Strand open“ für Hunde und Pferde. In der kühleren Jahreszeit können sich wieder überall an den Stränden von Scharbeutz bis Rettin Hunde und ihre Halter bei einem ausgedehnten Spaziergang den frischen Seewind um die Nase...

UNTERNEHMEN DER REGION