Reporter Timmendorf

Auszeichnungen für Ratekaus erfolgreiche Sportler

Bilder
Neben der weiblichen Handball-Schulmannschaft der Otfried-Preußler-Schule aus Pansdorf wurden beim Neujahrsempfang der Gemeinde Ratekau Jenny Grudnio (l., Ju-Jutsu) und Ulrike Lotz-Lange (Rollstuhl-Fechten) geehrt.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Neben der weiblichen Handball-Schulmannschaft der Otfried-Preußler-Schule aus Pansdorf wurden beim Neujahrsempfang der Gemeinde Ratekau Jenny Grudnio (l., Ju-Jutsu) und Ulrike Lotz-Lange (Rollstuhl-Fechten) geehrt. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Ratekau. Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Ratekau wurden auch diesmal Sportler geehrt, die im vergangenen Jahr herausragende Leistungen erbracht haben. So bat Ratekaus Bürgermeister die weibliche Handball-Schulmannschaft der Otfried-Preußler-Schule (OPS) aus Pansdorf auf die Bühne, die, wie schon im Vorjahr, den Titel „Kreismeister der Grundschulen im Handball“ wurde. Diesmal allerdings ging die Reise für die jungen Sportlerinnen noch ein wenig weiter: Mit dem Gewinn der Kreismeisterschaft waren die Schülerinnen für die Bezirks­meis­terschaften qualifiziert. Auch hier konnte sich die Mannschaft erfolgreich durchsetzen und wurde Bezirksmeister der Grundschulen mit gleichzeitiger Qualifikation für die Landesmeisterschaften. In drei spannenden Spielen blieb die Mannschaft ungeschlagen und holte schließlich auch den Titel „Landesmeister der Grundschulen 2017/2018“.
Dabei wurden selbst Teams aus Handballhochburgen wie die Grundschule aus Flensburg-Handewitt oder aus Kiel auf die Plätze verwiesen.
„Betrachtet man die geringe Anzahl der Grundschüler der OPS-Pansdorf und vergleicht diese mit den Schülerzahlen anderer am Wettbewerb teilnehmenden Grundschulen, wird schnell deutlich, welch besondere herausragende Leistung der Gewinn der Landesmeisterschaft darstellt. Zu diesen Erfolgen hat maßgeblich die enge Zusammenarbeit zwischen der OPS Pansdorf und der Handball-Abteilung des TSV Pansdorf beigetragen“, so Thomas Keller.
Für die Schulmannschaft spielten: Alina Hoffmann, Lena Sellmann, Amanda Matschisky, Mia Friedrichs, Hanna und Julia Manke, Marlene Krystina, Alia Saliowski, Lara Giede, Lena Wagner und Jule Bumann. Trainiert wurde das Team von Nadine Alschewski und Daniela Sellmann. Als verantwortliche Lehrkraft war Bernhard Endres mit dabei.
Mit Ulrike Lotz-Lange und Jenny Grudnio zeichnete Gaby Spiller zudem zwei „Alte Bekannte“ aus.
Sie freue sich, auch in diesem Jahr wieder eine Frau für ihre sportlichen ­Leis­tungen ehren zu können, die ihresgleichen sucht, so Ratekaus Bürgervorsteherin. „Frau Ulrike Lotz-Lange hat bereits alles gewonnen, was in ihrer Sportart und Klasse möglich ist. Und sie macht weiter.“
Ulrike Lotz-Lange, die beim Hanseatischen Fecht Club (HFC) Lübeck das Rollstuhl-Fechten trainiert, sei trotz ihrer körperlichen Beeinträchtigung eine herausragende Sportlerin.
Die Ratekauerin kam von der Weltmeisterschaft 2015 in Ungarn als ­ers­te Weltmeisterin im erstmals ausgetragenen Wettbewerb der Kategorie C im Rollstuhlfechten bei den Damen zurück.
Im vergangenen Jahr stand sie bei den Europameisterschaften im Rollstuhlfechten in Italien im Finale in der Kategorie Damendegen der Kategorie C. Mit Gold im Degenwettbewerb und Bronze im Florettwettbewerb der Kategorie C sorgte sie für zwei deutsche Medaillen.
„Von Herzen meinen Glückwunsch zu diesen sportlichen Erfolgen, liebe Frau Lotz-Lange. Und ich kann nur sagen: weiter so!“, gab Gaby Spiller ihr mit auf den Weg, ehe sie als letzte zu ehrende Sportlerin Jenny Grudnio auf die Bühne holte.
„Zum wiederholten Male darf ich eine junge Frau ehren, die seit Jahren eine Garantin für außergewöhnliche sportliche Leistungen und Erfolge ist“, so die Bürgervorsteherin.
„Jenny Grudnios Sport ist Ju-Jutsu. Dem hat sie sich seit vielen Jahren mit Haut und Haaren verschrieben und dabei viele Titel auf nationaler und internationaler Ebene gewonnen. Im vergangenen Jahr war Jenny Grudnio wieder äußerst erfolgreich. Wir gratulieren sehr herzlich der Deutschen Meisterin in der Klasse Senioren, weiblich unter 55 Kilogramm.“
Gleich in ihrem ersten Jahr in der neuen Altersklasse konnte die Ratekauerin sich im Juni in Bernau bei Berlin gegen alle Mitbewerberinnen durchsetzen. In der gleichen Klasse errang sie bei den German Open im Oktober den dritten Platz. Mit einem fünften Platz wurde sie bei den Paris Open belohnt. Ein siebter Platz bei den Weltmeisterschaften in Schweden rundete ihr sportlich erfolgreiches Jahr ab.
Seit Oktober 2017 absolviert Jenny Grudnio bei der Sportfördergruppe der Polizei ein duales Studium für den gehobenen Dienst bei der Landespolizei in Niedersachsen. Parallel zum Studium trainiert sie im Olympiastützpunkt Hannover Judo und Ju-Jutsu.
„Wir wünschen Jenny Grudnio weiterhin großen Erfolg für ihr sportliches, berufliches und privates Leben“, so Gaby Spiller abschließend.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Informierten über den Breitbandausbau in Ratekau (v.l.): Torsten Hindenburg (ZVO), Ilka Böhm (Gemeinde Ratekau), Bürgermeister Thomas Keller und Simona Schumacher (TNG). (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Turbo-Internet durch Breitbandausbau: Vorvermarktungsphase in der Gemeinde Ratekau startet

15.02.2019
Ratekau. Der Breitbandausbau ist ein Thema, das die Gemeinde Ratekau schon seit Jahren beschäftigt. Wer sich halbwegs vernünftig im Internet bewegen will, sollte wenigstens mit 30 MBit/s unterwegs sein. Diese 30 MBit/s stellen die so genante Grundversorgung dar. „Doch...
Cornelia Techen (von links), Leiterin des Evangelischen Kindergarten Timmendorfer Strand, Barbara Bergmann, Vorsitzende von Kinderherz e.V., und die neue Kinder- und Jugendpflegerin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Elif Lehmann, weisen auf die Familien-Aktionen hin. (Foto: René Kleinschmidt)

Bewusster Umgang mit dem Handy / Kampagne startet am 15. Februar: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“

14.02.2019
Timmendorfer Strand/Scharbeutz. Smartphones sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und trotzdem gibt es Zeiten, in denen Eltern sich überlegen sollten, das Smartphone auch mal wegzulassen. Solche Momente sind die schönsten...
Neun Schülerinnen und Schüler aus Lateinamerika waren für drei Wochen zu Gast an der Lübecker Bucht. (Foto: OGT)

Neun wissbegierige Gastschüler auf dem ersten Schritt ins Auslandsjahr: Von Lateinamerika nach Ostholstein

13.02.2019
Timmendorfer Strand. Ein Jahr lang in einem fremden Land auf einem fremden Kontinent verbringen und dabei die jeweilige Landessprache lernen? Dazu entschieden sich neun mutige SchülerInnen aus Lateinamerika. Alle besuchten für...
Bereits zum dritten Mal veranstaltet die TSNT GmbH das Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee, Nähe Niendorfer Hafen. (Foto: René Kleinschmidt)

Fünf Riesenfackeln (und mehr) werden am Samstag entzündet: Großes Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee

13.02.2019
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zur ersten Veranstaltung in diesem Jahr am Samstag, dem 16. Februar, an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, gegen 18 Uhr,...
Die Scharbeutzer Grünen machen auf den massiven Holzeinschlag im Kammerwald aufmerksam. (Foto: Die Grünen)

Abholzungen im Kammerwald in Scharbeutz: GRÜNE fordern: „Wald soll naturverträglicher genutzt werden“

13.02.2019
Scharbeutz. Seit Beginn des Winters sind Spaziergänger*innen, Jogger*innen, Hundebesitzer*innen erschrocken und empört über den massiven Holzeinschlag im Kammerwald. Überall liegen unzählige Baumstämme aufgestapelt an den...

UNTERNEHMEN DER REGION