Reporter Timmendorf

DRK und Sparkasse: Wanderausstellung zum Humanitären Völkerrecht

Bilder
Gemeinsam mit Olaf Nelle (2.v.r.), Filialleiter der Sparkasse in Bad Schwartau, eröffneten Gerd Schuberth (l.), Präsident des DRK-Kreisverbandes Ostholstein, Otto Witt, Konventionsbeauftragter des DRK-Kreisverbandes, und die neue Vorsitzende des DRK Bad Schwartau, Birgit Clemens, die Wanderausstellung „Der Gewalt Schranken setzen, Leid verhüten“. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Gemeinsam mit Olaf Nelle (2.v.r.), Filialleiter der Sparkasse in Bad Schwartau, eröffneten Gerd Schuberth (l.), Präsident des DRK-Kreisverbandes Ostholstein, Otto Witt, Konventionsbeauftragter des DRK-Kreisverbandes, und die neue Vorsitzende des DRK Bad Schwartau, Birgit Clemens, die Wanderausstellung „Der Gewalt Schranken setzen, Leid verhüten“. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Bad Schwartau. Noch bis Freitag, dem 28. September, zeigt der DRK-Kreisverband Ostholstein in der Kundenhalle der Sparkasse Holstein in Bad Schwartau eine Wanderausstellung mit dem Titel „Der Gewalt Schranken setzen, Leid verhüten“.
„Wir freuen uns sehr, dass wir diese Ausstellung in der Sparkasse letzte Woche in Eutin und nun auch hier in Bad Schwartau zeigen dürfen“, bedankte sich Gerd Schuberth, Präsident des DRK-Kreisverbandes Ostholstein, bei der Ausstellungseröffnung am vergangenen Freitag. „So erreichen wir ein großes Publikum, dem wir den humanitären Grundgedanken der unparteilichen und überkonfessionellen Rotkreuz-Arbeit näher bringen wollen.“ Die Sparkasse ist denn auch gerne Gastgeber. „Seit vielen Jahren unterstützen wir das ehrenamtliche Engagement im DRK-Kreisverband und vielen DRK-Ortsvereinen in Ostholstein“, betonte Olaf Nelle, Filialleiter der Sparkasse in Bad Schwartau.
Mit der Wanderausstellung informiert der DRK-Kreisverband Ostholstein über historische Hintergründe und vor allem über die aktuelle Bedeutung des humanitären Völkerrechts. Fast täglich sind im Fernsehen Nachrichten aus Krisenregionen und Fahrzeuge mit Schutzzeichen zu sehen, die Verletzten und Betroffenen zur Hilfe kommen.
„Das Rote Kreuz versteht sich als Hüter und Förderer des Humanitären Völkerrechts“, betonte Otto Witt, Konventionsbeauftragter des DRK-Kreisverbandes. Das sei heute mehr denn je notwendig: Auf den aktuellen Kriegsschauplätzen dieser Welt werden Menschenrechtsverletzungen immer gravierender. „Selbst Krankenwagen, Lebensmitteltransporte und Rotkreuz-Einsatzkräfte sind immer öfter das Ziel von Angriffen.“
Großformatige Plakate und Ausstellungsstücke des Museums für Rotkreuzgeschichte Pinneberg setzen diese Themen in den Räumlichkeiten der Bad Schwartauer Sparkassen-Filiale bildreich und anschaulich um. Mit QR-Codes lassen sich weiterführende Inhalte schnell und einfach abrufen.
Der Ursprung des Roten Kreuzes geht auf Henry Dunant zurück. 1859 wurde er Zeuge einer unbarmherzigen Schlacht, die über 40.000 Opfer forderte. Viele verletzte Soldaten wurden auf dem Schlachtfeld zurückgelassen, Hunderte starben qualvoll. Der Schweizer reagiert mit einer konsequenten, humanitären Initiative: Schutz und Pflege für verwundete Soldaten auf dem Schlachtfeld. Immer und überall.
Im Jahr 1864 wurde die erste Genfer Konvention als internationales Abkommen beschlossen. Dieser Beschluss gilt zugleich als Geburtsstunde des Roten Kreuzes. Heute werden Soldaten im Einsatz, Kriegsgefangene und die Zivilbevölkerung im Krieg rechtlich durch vier Genfer Konventionen geschützt, die durch drei ausführliche Zusatzprotokolle ergänzt sind.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand

Schienenanbindung zur Festen Fehmarnbeltquerung: Timmendorfer Strand spricht sich für Bahnhaltepunkt in Ratekau aus

09.10.2018
Timmendorfer Strand. Am vergangenen Donnerstagabend hat die Gemeindevertretung von Timmendorfer Strand einen weiteren Beschluss gefasst: Sie beschließt im Rahmen der Schienenanbindung zur Festen Fehmarnbeltquerung einen...

Geburtstagsgeld für den guten Zweck gespendet

05.10.2018
Bad Schwartau/Lübeck. Mit ihren Geburtstagsgeschenken Gutes tun: Das taten Ina und Paul Asmuth aus Lübeck, die sich anstelle von Geschenken Geldspenden erbeten hatten und jetzt die Palliativversorgung in Bad Schwartau mit einer Spende von 2.000 Euro bedachten....

Neuapostolische Kirche Bad Schwartau: Erntedankgottesdienst mit Spendenaktion

04.10.2018
Bad Schwartau. Am Sonntag, dem 7. Oktober, findet um 10 Uhr in Bad Schwartau in der Anton-Baumann-Straße 3 der diesjährige Erntedank-Gottesdienst statt, der diesmal unter dem Motto „Gott sei Dank“ steht. „Es gibt vieles, für das die Menschen in Bad Schwartau Gott...

Neue Termine im Oktober: „Neptuns Küche“ im Niendorfer Hafen

04.10.2018
Niendorf/Ostsee. „Neptuns Küche: Aus dem Meer auf den Teller“ heißt es auch im Oktober wieder in der Bude 4 im Niendorfer Hafen, wenn Fischermeister Reinhard Rahn und Initiatorin Ursula Neumann Gästen und Einheimischen Tipps und Informationen geben. Man erfährt...

FDP-Landtagsabgeordneter Jörg Hansen besuchte Rettungsschwimmer in Scharbeutz: DLRG hat in der Lübecker Bucht eine einsatzreiche Saison beendet

03.10.2018
Scharbeutz. Hoher Besuch im DLRG-Heim in Scharbeutz: Vor kurzem informierte sich FDP-Landtagsabgeordneter Jörg Hansen vor Ort über die Arbeit der Rettungsschwimmer und kam dabei auch ins Gespräch mit Landesverbands-Präsident...

UNTERNEHMEN DER REGION