Seitenlogo
Reporter Timmendorf

Hohe Auszeichnung für Ratekaus Bürgermeister

Für seine zahlreichen Verdienste um das Feuerwehrwesen wurde Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller vom Stellvertretenden Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Jörg Neo und Kreisbrandmeister Michael Hasselmann mit der Deutschen Feuerwehr Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Für seine zahlreichen Verdienste um das Feuerwehrwesen wurde Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller vom Stellvertretenden Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Jörg Neo und Kreisbrandmeister Michael Hasselmann mit der Deutschen Feuerwehr Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Bild: Stefan Setje-Eilers

Ratekau/Ostholstein. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Ostholstein ist Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller mit der Deutschen Feuerwehr Ehrenmedaille ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wird auf Antrag vom Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes verliehen. Sie ist bestimmt für verdiente Personen, die auch außerhalb der Feuerwehr, auch nicht in gewählten Feuerwehrfunktionen sich in verdienter Form für die Feuerwehr einsetzen.

In der Laudation heißt es auszugsweise: „Der ehemalige aktive Feuerwehrmann Thomas Keller (FF Techau) war unter anderem auch auf Kreisebene im KFV-Ostholstein als Fachwart für EDV tätig. Der Diplom-Fachwirt und ehemalige Hauptamtsleiter der Gemeinde Ratekau hat in seiner Laufbahn als Bürgermeister, die am 1. August 2008 begann, bereits den Bau der Gerätehauser Luschendorf, Ratekau, Techau und Ovendorf veranlasst und die Beschaffung von insgesamt zehn Fahrzeugen in Ovendorf, Pansdorf, Ratekau, Sereetz, Techau sowie ein Mehrzweckboot in Offendorf begleitet.
Die Zusammenarbeit zwischen der Führungsebene der Gemeindewehrführung und Thomas Keller ist jederzeit einwandfrei. Bürgermeister Keller hat durch seine langjährige Zeit im Amt und der damit verbundenen immer guten Zusammenarbeit mit seinen acht Feuerwehren sowie durch sein Engagement und dem ausgeprägten Pflichtbewusstsein, sowohl seinen Einsatzkräften als auch den Bürgern der Gemeinde Ratekau gegenüber, diese Ehrung verdient.“

Günter Volgmann neues Ehrenmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes

Auf Vorschlag des Vorstandes des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein wurde zudem beantragt, Günter Volgmann zum Ehrenmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein zu ernennen. Volgmann ist seit dem 3. September 1974 Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Malkendorf.
Bereits im Jahr 1976 wurde er zum Gerätewart gewählt. Es folgten etliche weitere Aufgaben zunächst innerhalb der Ortswehr, später auch auf Gemeinde- und Kreisebene. So war Günter Volgmann stellv. Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Stockelsdorf und vom 2012 bis zum 2023 Gemeindewehrführer.

Für den Kreisfeuerwehrverband Ostholstein war er für den EDV-Bereich von 2003 bis 2023 Kreisausbilder, von 2003 bis 2022 Lehrgangsleiter und Kreisfachwart. Er wirkte aktiv bei der Sichtung und Auswahl sowie bei der Einführung der Feuerwehrverwaltungssoftware FOX 112 mit.
Für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen wurde er mit dem Deutschen Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber 2011 und dem Deutschen Feuerwehr Ehrenkreuz in Gold 2022 ausgezeichnet. Bei der Beschlussfassung für seine Ernennung zum Ehrenmitglied konnte Günter Volgmann aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich anwesend sein. (SE)

Weitere Nachrichten aus Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen