Reporter Timmendorf

Neu gestalteter Schulhof des Ostsee-Gymnasiums in Timmendorfer Strand eingeweiht

Bilder
Die neue Schulleiterin des OGTs, Dr. Cordula Braun (links), pflanzte mit Bürgermeister Robert Wagner und der für die Umgestaltung zuständigen Architektin Urte Schlie (2.v.r.) eine Japanische Zierkirsche. (Foto: René Kleinschmidt)

Die neue Schulleiterin des OGTs, Dr. Cordula Braun (links), pflanzte mit Bürgermeister Robert Wagner und der für die Umgestaltung zuständigen Architektin Urte Schlie (2.v.r.) eine Japanische Zierkirsche. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Bei bestem Wetter wurde Anfang September mit Musik und einigen kurzen Grußworten der neu gestaltete Südhof des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand (OGT) offiziell eingeweiht.
Bereits am Vormittag hat ein großes Fest auf dem ebenfalls neu sanierten Sportplatz des Gymnasiums stattgefunden. Mittags startete dann der offizielle Teil auf dem Südhof. Dazu spielte die Big Band der Schule. „Der neue Schulhof wird in Zukunft viele Lieblingsplätze anbieten,“ so Schulleiterin Dr. Cordula Braun. Sie bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern, die viele Ideen für die Neugestaltung entwickelt haben. Außerdem richtete sie ihren Dank an die Architektin Urte Schlie, an die Gemeinde Timmendorfer Strand als Schulträger und an das Festkomitee, das sich aus Schülern, Eltern und Lehrern zusammensetzte. Nach den Reden folgte das obligatorische Durchschneiden eines roten Bandes mit Bürgermeister Robert Wagner.
Der Umbau ist fast im geplanten Zeitraum abgeschlossen worden. Da der Presse keine Zahlen vorgelegt wurden, beantworte Architektin Urte Schlie, die vor zweieinhalb Jahren den Planungsauftrag erhalten hat, die Frage nach den Kosten: Nach ihrer Einschätzung werden die erwarteten Netto-Baukosten bei etwa 250.000 Euro liegen, über 100.000 Euro mehr als zuvor angesetzt war. Dafür hat der neue Schulhof aber auch einiges zu bieten: Die Innenhöfe wurden komplett neu gepflastert und neue Treppen, Handläufe und eine neue Beleuchtung installiert. Zudem wurden viele neue, verschiedene Sitzmöglichkeiten geschaffen und einige Flächen neu begrünt und der Förderverein des Gymnasiums hat ein großes Sonnensegel gestiftet. Die umgestaltete Fläche hat eine Größe von ungefähr 1.200 Quadratmeter. Bürgermeister Robert Wagner sagte in seinem Grußwort: „Jetzt sind wir mit draußen fertig, jetzt müssen wir uns dringend um das Innenleben kümmern.“
Architektin Schlie lobte die Schülerbeteiligung: „Es war einfach toll, dass die späteren Nutzer so gut mit in die Planung einbezogen worden. Die Gestaltung war einfach durch die vielen Ideen der Schüler.“ So wurde der Südhof eher an die Bedürfnisse der älteren Schüler angepasst, während der Nordhof dem Bewegungsangebot der jüngeren Schüler entspricht. Die Schüler wünschten sich auf dem Südhof mehr Sitzmöglichkeiten sowie mehr Farben, Blumen und Pflanzen. Das wurde auch so umgesetzt. Mithilfe der beiden Hausmeister Carsten Knobel und Peter Bockwold pflanzten Bürgermeister, Schulleiterin und Architektin schließlich noch eine Japanische Zierkirsche in einem der neuen Innenhöfe. Zu den Umbaumaßnahmen des Sportplatzes wurden keine Angaben gemacht.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Scheckübergabe in der Seniorenresidenz in Timmendorfer Strand mit Erika Weigandt (rechts), Mitglieder der Kreativ-Gruppe und Prof. Dr. med. Thorsten Langer vom UKSH Lübeck (hi. 2.v.re.) sowie Jutta Burchard und Gabi Stienemeier-Goss von „Kinder auf Schmetterlingsflügeln e.V.“ (hinten links). (Foto: René Kleinschmidt)

Erlös des Adventsbasars in der Seniorenresidenz: Kreativ-Gruppe überreichte Spenden in Höhe von 2.000 Euro

21.02.2019
Timmendorfer Strand. Große Freude beim Verein Kinder auf Schmetterlingsflügeln e.V. und der Kinderonkologie des Universitätsklinikum Lübeck, denn beide erhielten von den Mitgliedern der Kreativ-Gruppe der Seniorenresidenz...
Scheckübergabe im Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand: Die Schülervertretung überreicht den Scheck im Beisein von Anastasia Walz (rechts) an Elisabeth Wegener (Mitte). (Foto: OGT)

Schüler des OGT spenden die Einnahmen ihres Weihnachtsbasars: 11.300 Euro für Kinder in Sri Lanka

20.02.2019
Timmendorfer Strand. „Im Grunde ist Entfernung kein Hindernis […], sich zu erreichen.“ (Rainer Maria Rilke) Wie wahr dieses Zitat doch ist, bewiesen die Schüler des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand (OGT) erneut am Dienstag, dem 5. Februar. Wie jedes Jahr hatten...
Obligatorische Scheckübergabe vor dem Alten Rathaus: Lions-Präsident Lamertus Muller und das „Adventskalender“-Team rund um Tim Schneider, Peter Danzeglocke und Dr. Martin Struve übergeben mit Schatzmeister Lutz König die Spende in Höhe von 20.000 Euro an Mechthild Piechulla, Katja Kirschall und Martin Liegmann vom Kinderschutzbund Ostholstein. (Foto: René Kleinschmidt)

Erlös des Lions-Adventskalenders 2018: 20.000 Euro für Projekt „Frühe Hilfen“ des Kinderschutzbundes

20.02.2019
Timmendorfer Strand. Der Lions Club Lübecker Bucht ist auch 2018 seinem Motto „Kinder sind unsere Zukunft – keines darf vergessen werden oder in Not und Bedrängnis ohne Hilfe bleiben“ treu geblieben und unterstützt mit dem Erlös...
Blumen, das Wappen der Gemeinde Stockelsdorf aus Marzipan und natürlich die entsprechende Ehrenurkunde überreichten Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben und Bürgervorsteher Manfred Beckmann an Lothar Kerbstadt. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Geschichtsträchtig: Lothar Kerbstadt ist Ehrenbürger der Gemeinde Stockelsdorf

20.02.2019
Stockelsdorf. Ein Novum in der Geschichte Stockelsdorfs. Mit Lothar Kerbstadt wurde jetzt erstmals ein engagierter Einwohner der Gemeinde zum Ehrenbürger der Gemeinde ernannt.Stockeldorfs Bürgervorsteher Manfred Beckmann nahm die Ehrung seines Amtsvorgängers im Rahmen...
Rund um den Lärmschutz-Bericht, den die Bahn jetzt vorlegte, sprachen die Mitglieder des Projektbeirates des Dialogforums zur Festen Fehmarnbeltquerung mit den ostholsteinischen Bundestagabgeordneten Ingo Gädechens (CDU, Mitte) und Bettina Hagedorn (SPD, Foto in der Printausgabe oder im E-Paper) in Berlin. (Foto: hfr)

Lärmschutz-Papier zur Festen Fehmarnbeltquerung vorgestellt: Projektbeirat des Dialogforums in Gesprächen mit Gädechens und Hagedorn

19.02.2019
Ostholstein/Berlin. Viele Monate arbeitete der Projektbeirat des Dialogforums zur Festen Fehmarnbeltquerung an den Forderungen der Region nach übergesetzlichem Lärmschutz. In Berlin fand dazu jetzt ein wichtiges Treffen statt:...

UNTERNEHMEN DER REGION