Reporter Timmendorf

Neuer Fischerei-Erlebnispfad in Haffkrug eingeweiht

Bilder
Bürgermeister Volker Owerien (von links) mit den Fischern Kuno Geberbauer und Lothar Frehse und Dorfvorsteher Helmut Kurth bei der offiziellen Eröffnung des neuen Fischerei-Erlebnispfades in Haffkrug. (Foto: Eknad)

Bürgermeister Volker Owerien (von links) mit den Fischern Kuno Geberbauer und Lothar Frehse und Dorfvorsteher Helmut Kurth bei der offiziellen Eröffnung des neuen Fischerei-Erlebnispfades in Haffkrug. (Foto: Eknad)

Haffkrug. Der Fischerei-Erlebnispfad Haffkrug wurde als erstes Projekt der AktivRegion Innere Lübecker Bucht im Bereich Fischerei beschlossen. Mit dem Zuwendungsbescheid über 56.763 Euro aus dem EMFF (Europäischer Meeres- und Fischereifonds) wurden Mitte letzten Jahres die konkreten Planungen für die inhaltliche Gestaltung und das Design begonnen. Die Gesamtkosten betrugen 66.780 Euro, das bedeutet, dass die Förderquote 85 Prozent der Bruttogesamtkosten entspricht.
Der Auftrag wurde an zwei Firmen vergeben. Zum einen an das Unternehmen NaturErleben aus Kiel, das im Bereich der Umweltkommunikation und Umweltbildung tätig ist und für die Neugestaltung der Schilder und Stationen verantwortlich war. Zum anderen an die Firma „10 Tons“ aus Kopenhagen, die erstmalig in Deutschland für Haffkrug maritime Skulpturen entworfen und gestaltet hat. Das Ergebnis ist ein moderner, interaktiver Fischerei-Erlebnispfad, der die Historie der Fischerei in Haffkrug aufgreift sowie aktuelle Informationen zur Fischerei und den maritimen Bewohnern der Ostsee darstellt.
Der Pfad besteht aus vier Fischersilhoutten aus Cortenstahl, die den Besucher willkommen heißen und auf die nächste Führung hinweisen, 23 Informationsschildern und -tafeln über Meeresbewohner, die Historie Haffkrugs und die Fischerei der Ostsee, vier XXL-Krabben aus Beton, sechs Fische in Originalgröße aus Metall, fünf Flundern aus Beton, zwei interaktiven Schildern und einer Audiostation auf einer Länge von insgesamt zirka 400 Meter. Vom Seebrückenvorplatz in Haffkrug ausgehend können sich die Besucher über die Themenfelder „Fischerei früher“, „Aal“, „Plattfische“, „Fischerei heute“, „sonderbare Meeresbewohner (Silber des Meeres)“, und „Strandkrabben“ an sechs Stationen informieren.
Gemäß Beschreibung zum Förderantrag sollten folgende Ziele erreicht werden: 1. Haffkrug sollte als Fischerdorf inhaltlich integriert werden. 2. Es sollte auf den Schutzraum Ostsee gezielt hingewiesen werden. 3. Der Pfad sollte durch interaktive und innovative Elemente erlebbar gestaltet werden, auch außerhalb der Führungen. 4. Das gesamte Design und die Inhalte der Schilder sollten aktualisiert und den Anforderungen der modernen Umweltbildung und Erlebnispädagogik angepaßt werden.
Der Erlebnispfad wurde in enger Abstimmung mit der Dorfschaft Haffkrug und dem Fischereiverein Haffkrug-Sierksdorf-Scharbeutz erstellt. Der Pfad wird bereits rege genutzt und gut angenommen. Zur Winterzeit werden noch Beleuchtungselemente an diversen Stellen hinzukommen.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Streifenwagen sperrten die B 76 in der Nacht zu Dienstag weiträumig vor dem Timmendorfer Waldfriedhof ab.

Update: Mysteriöser Fall in Timmendorfer Strand - Polizei sucht Zeugen: Verletzter Mann lag gefesselt auf dem Parkplatz des Waldfriedhofes an der B 76

16.10.2018
Timmendorfer Strand. Die Polizei beschäftigt sich mit einem mysteriösen Fall in Timmendorfer Strand: Am Montagabend, dem 15. Oktober, wurde gegen 21.10 Uhr auf dem Parkplatz des Waldfriedhofs...

Unfallflucht in Luschendorf: Wer ist gefahren? Wer hat es gesehen?

11.10.2018
Luschendorf. Am vergangenen Montag (8. Oktober) kam es in der Nacht gegen 2.00 Uhr zu einer Unfallflucht in Luschendorf. In der Ostseestraße fuhr offensichtlich ein Fahrzeug über die Mittelinsel in der dortigen Fahrbahnmitte. Diese, sowie das Fahrzeug, wurden...

Jugendrotkreuz Ratekau besuchte DRK-Blutspendedienst

11.10.2018
Ratekau/Lütjensee. „Klein lernen, Großes zu tun“ – das ist das Motto des Jugendrotkreuzes im DRK-Ortsverein Ratekau-Sereetz. Unter der Anleitung ihrer Gruppenleiterin Sabine Boesger lernen die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 16 Jahren früh, was...

NTSV Strand 08: Heute Benefizspiel für Anna Lina – Samstag TSB Flensburg zu Gast

10.10.2018
Tdf. Strand. Am heutigen Mittwoch, 10. Oktober, spielt die Oberliga-Mannschaft des NTSV Strand 08 ein Benefizspiel für Anna Lina. Die zehnjährige Anna Lina ist die Nichte des Kronsforder Fußballers Dennis Moldenhauer. Sie ist an einem Hirntumor erkrankt und kämpft...

„Komm zu Dir“ - die neue Kampagne an der Lübecker Bucht: Achtsam, entspannt und wellness-verwöhnt durch Herbst und Winter

10.10.2018
Scharbeutz. Wenn die Tage kürzer werden, die Temperaturen sinken und die Bäume ihre bunten Blätter verlieren, verwandelt sich die Lübecker Bucht in eine traumhafte Herbst- und Winterlandschaft. Eingetaucht in diese einmalige...

UNTERNEHMEN DER REGION