Seitenlogo
Reporter Timmendorf

Scharbeutzer Kita heißt jetzt „Muschelsucher“

Scharbeutz. Ende Juni war es soweit: Der neue Name für den evangelisch-lutherischen Kindergarten in der Schmiedestraße in Scharbeutz wurde in einem kleinen, feierlichen Gottesdienst enthüllt.

„Viele Vorschläge sind eingegangen und wir hatten eine Jury aus Eltern, Kindergarten-Team und Kirchengemeinderat, aber das letzte Wort hatten schließlich die Kita-Kinder, die sich den neuen Namen ausgesucht haben,“ berichten die Pastorinnen Dr. Corinna Schlapkohl und Karoline Jaeger, die den kurzweiligen Freiluft-Gottesdienst mit Unterstützung des Kita-Teams und den Kindern auf dem Kita-Gelände gestaltet haben.

Die Namenssuche startete im Februar und lief über mehrere Wochen. Am 19. April war Stichtag für die Abgabe von Vorschlägen, an denen sich alle Scharbeutzer beteiligten durften. Von der Jury sind von den über 100 Namen schließlich vier in die engere Wahl gekommen. Der Kirchengemeinderat hat dann eine weitere Auswahl getroffen, so dass zwei Namen übrig geblieben sind.

Jetzt waren die Kita-Kinder an der Reihe und mit großer Mehrheit haben sich die Kids für den Namen „Muschelsucher“ entschieden, der im Gottesdienst feierlich enthüllt wurde. Die Alternative war „Zwischen Himmel und Erde“.

Nach dem Gottesdienst, in dem von den beiden Pastorinnen spielerisch eine Suche nach einer Muschel vorgetragen wurde, verweilten die Kita-Kindern mit ihren Eltern noch etwas und man feierte bei Kuchen und Getränken den neuen Namen des Kindergartens. (rk)

Weitere Nachrichten aus Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen