Reporter Timmendorf

Timmendorfer Strand als Lebens- und Tourismusraum: Einwohnerbefragung im Herbst

Bilder
Gemeindewappen Timmendorfer Strand

Gemeindewappen Timmendorfer Strand

Timmendorfer Strand-Niendorf/Ostsee. Dass der Tourismus der wichtigste Wirtschaftsfaktor im Ostseebad ist, ist hinlänglich bekannt. Daher sind auch bereits Gästebefragungen durchgeführt worden, in denen die Urlauber den Tourismusverantwortlichen ihre hohe Zufriedenheit bescheinigt haben.
Aber wie sieht es eigentlich mit den Einwohnerinnen und Einwohnern aus? Wie stehen diese zum Tourismus? Und wie bewerten diese ihre Lebenssituation im Tourismusort?
Im Zuge der aktuellen Ortsentwicklungsplanung hat nun die Gemeinde Timmendorfer Strand eine Einwohnerbefragung beauftragt. Erfasst werden soll die Haltung der Einwohnerinnen und Einwohner zum Thema Tourismus im Allgemeinen und zum Thema der touristischen Ortsentwicklung im Speziellen. Hierbei sollen der Einfluss des Tourismus auf die Lebens- und Arbeitssituation der Bevölkerung sowie auf deren Mobilität, die Bewertung tourismusspezifischer Entwicklungsmöglichkeiten und Bauvorhaben und die Wahrnehmung der aus dem Tourismus erwachsenden Chancen und Risiken erfragt werden.
Befragt werden in persönlichen Interviews Einwohnerinnen und Einwohner, die ihren ersten Wohnsitz in der Gemeinde haben. Um ein verlässliches Ergebnis zu erhalten, ist eine repräsentative Stichprobe gebildet worden. Die Interviews werden von Studierenden des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre der Dualen Hochschule Schleswig-Holstein (DHSH) im Gemeindegebiet durchgeführt, der Befragungszeitraum liegt zwischen dem 26. September und dem 2. November. Anzutreffen sind die Interviewer vom 26. bis 28. September und vom 19. Oktober bis 2. November in Timmendorfer Strand vor dem Famila-Markt und in Niendorf vor dem Edeka-Markt sowie in den Wochen dazwischen am Timmendorfer Platz und am Niendorfer Balkon (Montag und mittwochnachmittags, Freitag und Samstag vor- und nachmittags).
„Wir bitten die Einwohnerinnen und Einwohner herzlich, sich an der Umfrage zu beteiligen und den Interviewerinnen und Interviewern ihre Meinung mitzuteilen“, erklären Bürgermeister Robert Wagner, Bürgervorsteherin Anja Evers sowie die wissenschaftlichen Leiter der Untersuchung, Prof. Dr. Michael Sachtler und Prof. Dr. Ingo Menke zum Felde unisono. „Schließlich kommen die Erkenntnisse den Einwohnerinnen und Einwohnern zugute, indem sie in die Planungen einfließen können“. Die Ergebnisse der Untersuchung sollen dann zum Jahresende vorliegen.
Es ist beabsichtigt, analog zu den Umsetzungsphasen der Ortsentwicklungsplanung eine zweite Befragung nach Umsetzung der ersten Vorhaben sowie eine dritte Befragung nach Abschluss aller wesentlichen Vorhaben durchzuführen, um vorher/nachher Vergleiche anstellen zu können. So kann dann die Wirksamkeit der Maßnahmen abschließend beurteilt werden.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Bad Schwartaus Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann stellt die Kooperation vor.

Studierende untersuchen Grundlagen zur Gesundheitsmarke: Bad Schwartau startet Kooperation mit Technischer Hochschule

17.10.2019
Bad Schwartau/Lübeck. „Begleiten Sie uns auf dem Weg zu einer starken Gesundheitsmarke. Bad Schwartau heißt Sie herzlich willkommen!“ Mit dieser Einladung an die rund 50 Studierenden der TH Lübeck / BWL-Gesundheitswirtschaft...
Beim Haffkruger Lichterfest verwandeln wunderschöne Illuminationen den Haffwiesenpark auch in diesem Jahr wieder in ein Lichtermeer. (Foto: Veranstalter/hfr)

Am Samstag im Haffwiesenpark: Lichterfest in Haffkrug

17.10.2019
Haffkrug. Die dritte aller vier Jahreszeiten an der Ostsee gebührend genießen und feiern, sich den Wind so richtig um die Nase wehen zu lassen und nach einem ausgedehnten Strandspaziergang die Veranstaltung Lichterfest Haffkrug des Tourismusvereines Haffkrug e.V....
Jens Clauß (r.) und Patrick Lakins aus dem Vorstand des Gemeinnützigen Bürgervereins Stockelsdorf übergeben eine Kopie der Urkunde an Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben.

Gründung schon vor 1303: Stockelsdorf älter als geglaubt

17.10.2019
Stockelsdorf. Ist Stockelsdorf älter als bislang angenommen? Nach bisheringen Aufzeichnungen wurde das Gründungsjahr auf 1303 datiert. Vor Kurzem allerdings ist der engagierte Historiker aus dem Vorstand des Gemeinützigen Bürgervereins Stockelsdorf Jens Clauß im...
Die Lesepatinnen Petra Stern (von links), Claudia Didszun und Asta Noack machen sich mit dem Unterrichtsmaterial vertraut. (Foto: Martina Janke-Hansen/hfr)

Endlich lesen ohne Angst: Auftakt für „Mentor - die Lesepaten“ in Timmendorfer Strand

16.10.2019
Timmendorfer Strand. Vereint in dem Wunsch, Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln, haben sich in Timmendorfer Strand zum Start des von der Bürgerstiftung-Ostholstein unterstützten Projekts „Mentor“ elf Lesepatinnen in der GGS-Strand-Europaschule...
Timmendorfer Strands 1. stellvertretende Bürgermeisterin Melanie Puschaddel-Freitag (v.li.), Regina Maaß und, Christina Bonke vom Fachdienst „Umwelt“ pflanzten in der vergangenen Woche mit dem Garten-Experten Daniel Szogs den ersten Baum.  (Foto: Gemeinde Tdf. Strand/hfr)

Auftaktveranstaltung in der letzten Woche: Baumpaten für Timmendorfer Strand

16.10.2019
Timmendorfer Strand-Niendorf/Ostsee. Unter dem Motto „Jeder Baum zählt, seien Sie mit dabei!“ hat die Gemeinde Timmendorfer Strand in der vergangenen Woche mit einer Baumpflanzaktion im Neubaugebiet Blumenkoppel in Niendorf/Ostsee eine Reihe von Mitmachaktionen zur...

UNTERNEHMEN DER REGION