Seitenlogo
Reporter Timmendorf

Trauer um TV-Legende Hans Meiser: Der Wahl-Scharbeutzer ist mit 77 Jahren unerwartet verstorben

Scharbeutz. TV-Legende, Fernsehmoderator und Wahl-Scharbeutzer Hans Meiser, Mitgründer des neuen Senders Radio Wellenrausch mit Sitz in Lübeck, ist am 30. Oktober 2023 im Alter von 77 Jahren unerwartet an Herzversagen verstorben. „Hans Meiser hat sich vom ersten Tag an leidenschaftlich um den Aufbau unseres Senders gekümmert und hierfür zahlreiche Formate entwickelt,“ berichten die Macher von „Radio Wellenrausch“ am gestrigen Montag, dem 6. November. Meiser hat schon als Jugendlicher seinen ersten Radiosender „Krankenhaus-Funk“ in Bad Cannstatt gegründet. Beim SWF Pop Shop startete er dann als Moderator durch.

Später hat der Privatfernsehsender RTL plus sein großes Talent entdeckt. Er war ein Mann der ersten Stunde und wurde zum Anchorman der damaligen Nachrichten „7vor7“ (später „RTL aktuell“). Noch bekannter wurde er durch die gleichnamige Talkshow „Hans Meiser“ und die Sendung „Notruf“ sowie durch viele weitere Formate wie zum Beispiel die Pannenshow „Life! Dumm gelaufen“ (mit Birgit Schrowange). Bis 2006 war Hans Meiser fast täglich bei RTL zu sehen. Im Jahre 2010 trennte sich der Privatsender von ihm.

Sein Können und Wirken wurde unter anderem mit den renommierten Auszeichnungen „Goldene Kamera“ und „Bambi“ (1993) sowie das „Goldene Kabel“ und den Publikumslöwe von RTL gewürdigt.

Meiser engagierte sich viele Jahre für die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und war dort im Kuratorium in beratender Funktion ehrenamtlich tätig. Er wurde als Scharbeutzer auch Mitglied der DLRG Scharbeutz-Haffkrug e.V..

„Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie und Angehörigen. Wir werden diesen großartigen Mann, Freund und Mitgründer unseres Senders nie vergessen! Danke Hans. Danke für alles,“ so Harald Thoma und Dietmar Baum sowie das gesamte Team von „Radio Wellenrausch“. „Der letzte Wunsch von Hans war es, dass wir den Radiosender weiterführen und den schweren Start mit vielen Hürden meistern und nicht aufgeben. Die Motivation, den Spaß und das Ziel einen tollen Radiosender zu kreieren, darf nicht verloren gehen.“ Der neue Radiosender ging am 29. Oktober mit einem Soft-Opening auf Sendung (und ist über DAB und IP Audio zu empfangen).

Den letzten öffentlichen Auftritt hatte Hans Meiser bei einer Benefiz-Talkshow der Timmendorfer Künstleragentin Christine Gebauer am 2. Oktober in Heiligenhafen und einen Tag zuvor bei REWE Haase in Neustadt. Hans Meiser hinterlässt seine Ehefrau Angelika, drei Kinder und drei Enkelkinder. (rk)

Weitere Nachrichten aus Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen