Reporter Timmendorf

Wasser- und Bodenverband Schwartau und Bürgerverein: Projekt zur Renaturierung der Schwartau

Bilder
Die Schwartau bei Groß Pari. (Foto: hfr)

Die Schwartau bei Groß Pari. (Foto: hfr)

Bad Schwartau. Am Dienstag, dem 14. Mai, stellt der Wasser- und Bodenverband Schwartau (WBV) ein Projekt zur Renaturierung der Schwartau und der Anbindung von Altarmen in der Mensa des Gymnasiums am Mühlenberg (GaM) um 18.30 Uhr vor.
Die Schwartau soll im ersten Bauabschnitt auf einer Länge von 4,2 Kilometer zwischen Hobbersdorf und Groß Parin renaturiert werden, ein gemeinsames Projekt von Wasserwirtschaft und Naturschutz, da die Schwartau ein Vorranggewässer im Sinne der EU-Wasser-Rahmen-Richtlinie ist und in einem Fauna-Flora-Habitat-Gebiet (Schwartautal und Curauer Moor) verläuft. Projektträger ist der WBV Schwartau.
Bei den geplanten Maßnahmen geht es um die Anhebung des Wasserspiegels, den Anschluss von noch vorhandenen Altarmen zur Laufverlängerung und die Verbesserung der Gewässerstruktur durch den Einbau von Kies, Steinen und Totholz. Das Maßnahmengebiet hat eine Größe von rund 65 Hektar, die sich größtenteils im Eigentum der Landesforsten Schleswig-Holstein befinden. Das Projekt wird als Modellprojekt für Auenrenaturierung zu 100 Prozent vom Land Schleswig-Holstein gefördert. Nach mehrjähriger Planungszeit und intensiven Abstimmungsgesprächen wurde in 2018 die Genehmigung (Planfeststellungsbeschluss) erteilt. Momentan wird die Ausführung der Maßnahmen vorbereitet. In 2020 sollen im ersten Bauabschnitt die Arbeiten aufgenommen werden.
Vor Beginn der Bauarbeiten soll dieses Projekt von landesweiter Bedeutung den Eigentümern im Projektgebiet, den Bürgern von Bad Schwartau und Ratekau sowie allen Interessierten in einer öffentlichen Veranstaltung des WBV mit dem Gemeinnützigen Bürgerverein Bad Schwartau vorgestellt werden. Die vom WBV Schwartau beauftragten Planer Clemens Gantert (BWS GmbH Hamburg) und Klaus Leifels (UIH Ing.-und Planungsbüro Höxter) werden das Projekt präsentieren und die Überlegungen zu den geplanten Maßnahmen erläutern. Es werden weiterhin Vertreter der beteiligten Behörden und Institutionen anwesend sein, sodass für Fragen und Diskussionen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Der Eintritt ist frei. Ansprechpartner für dieses Projekt sind Hanna Kirschnick-Schmidt, Geschäftsführerin des WBV Ostholstein, oder Roland Holstein unter Telefon 04521/706 90 -12 beziehungsweise -18.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Mit Hilfe des Bauhofs wurden die neuen Holzbänke an ihre Standorte im Waldstück Packan gebracht.

20 Jahre Waldkindergarten Pansdorf: Neue Bänke und ein „Tag der offenen Tür“

22.05.2019
Pansdorf. Zum 20-jährigen Bestehen des Waldkindergartens Pansdorf wurden vor Kurzem im Waldstück Packan in Pansdorf drei Bänke zum Verweilen und Wald-Genießen aufgestellt. Der zuständige Förster Jörn Siemens hatte dazu Eichenholz zur Verfügung gestellt. Jan Feddern...
TSNT-Mitarbeiterin Jana Thomsen (von links) freut sich mit den OGT-Schülerinnen Henrike Depmer (16), Lina Ullmann (15), Celine Hackbarth (15), Noa Harbrink (14), Fiene Plate (15) und Viktoria zum Felde (14) auf das Event am kommenden Samstag. (Foto: René Kleinschmidt)

Die Mottoparty der OGT-Schüler auf dem Strand: „Beachella-Hippie Party“ am Samstag in Timmendorfer Strand

22.05.2019
Timmendorfer Strand. Es ist endlich so weit, die harte Arbeit hat sich gelohnt: Am Samstag, dem 25. Mai, verwandelt sich der Strandabschnitt rechts neben der Maritim Seebrücke in Timmendorfer Strand in ein „Woodstock der...
Vorsitzender Christian Laack (links) überreichte mit dem 2. Vorsitzenden, Thomas Harnack (rechts), die Urkunde und ein Geschenk an Erich Rahlf für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Ortshandwerkerschaft. (Foto: hfr)

Ortshandwerkerschaft Pansdorf ehrt Mitglieder: Ehrungen würdig gefeiert

22.05.2019
Pansdorf. Am Montag, dem 13. Mai, gab es in Pansdorf eine außerordentliche Vorstandssitzung, denn die Ortshandwerkerschaft von 1900 hatte allen Grund zum Feiern: Nach einem schmackhaften Spanferkel vom Landschlachter Scharnweber aus Ratekau wurden besondere Ehrungen...
Christine Knebelkamp von der TSNT GmbH und Tourismuschef Joachim Nitz präsentieren die neue „Freizeit am Meer“-Broschüre. (Foto: René Kleinschmidt)

Spaß und Action im Urlaub: Die neue „Freizeit am Meer“-Broschüre ist da

21.05.2019
Timmendorfer Strand. Timmendorfer Strand, Niendorf/Ostsee und Umgebung kann jeder aktiv und bewusst erleben und genießen. Druckfrisch bringt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH) eine weitere Ausgabe des beliebten „Freizeit am Meer“-Magazins für...
Die Ratekauer Grünen trafen sich vor Kurzem zur Klausurtagung in Broten. (Foto: hfr)

Klausurtagung der Ratekauer Grünen

21.05.2019
Ratekau/Brodten. Naturschutz, Umweltschutz und Klimaschutz – das waren die Hauptthemen der Ratekauer Grünen in ihrer Klausurtagung vor Kurzem in Brodten. „Noch immer sind wir sprachlos über den Beschluss von CDU und SPD in unserer Gemeinde, in Sereetz ein...

UNTERNEHMEN DER REGION