So schmeckt der Norden! Heute: Schwarzbrot 140  |  15.04.2021 12:00

Bilder
Video
Schwarzbrot backen ist gar nicht so schwer.

Schwarzbrot backen ist gar nicht so schwer.

Foto: Kristina Kolbe

„Wie schmeckt eigentlich unser Norden?“, das wollten unsere beiden reporter-Redakteurinnen Gesche Muchow und Kristina Kolbe auch in dieser Woche wissen. Dafür testen sie in ihrem Podcast „Ostsee-Perlen“ unter anderem echt norddeutsche Rezepte, Spezialitäten und Köstlichkeiten.
 
In dieser Woche haben sich die Ostsee-Perlen einen echten Klassiker vorgenommen: Das Schwarzbrot. Wer diese Köstlichkeit so richtig norddeutsch gestalten möchte, kann als Belag natürlich auch Holsteiner Katenschinken oder Mettwurst wählen. Das Brot selbst kann man bei jedem örtlichen Bäcker kaufen, oder man versucht sich einfach mal selbst als Hobbybäcker.
 
Rezept:
 
420 g ungesüßten Sojajoghurt
80 g Pflanzenmilch
50 g Dattelsirup
1 Päckchen Trockenhefe
500 g geschrotetes Korn
250 g Weizenmehl
1 EL Salz
 
Zubereitung:
 
Joghurt und Milch vermischen, oder alternativ 500 g Buttermilch nehmen. Sirup und Trockenhefe einrühren und auf 37 Grad erhitzen. Dann geschrotetes Korn, Weizenmehl und Salz zugeben und alles sehr gut miteinander verrühren. Dann den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und 60 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Wenn der Teig schön hochgegangen ist für 2 Stunden bei 150 Grad Ober- und Unterhitze backen.
 
Tipp: Man kann natürlich noch Kerne, Körner oder Nüsse nach belieben zufügen. (ko)