„Gitarre spielen mit Lena und Tom“ 209  |  14.01.2021 10:00

Bilder

Eutin (t). An der Kreismusikschule Ostholstein unterrichten rund 40 KollegInnen mit großem Engagement eine Vielzahl an Instrumenten und Kursen für Musikbegeisterte jeden Alters.
Daneben konzertieren viele natürlich als Musiker, einige sind aber auch Autoren für Instrumentalschulen, beispielsweise Andreas Schumann: Der in Lübeck studierte Diplom-Musikpädagoge für klassische Gitarre blickt auf eine jahrzehntelange Unterrichtstätigkeit an den Kreismusikschulen Eutin und Bad Segeberg zurück. Noten schreiben, arrangieren und komponieren ist für ihn nicht nur Arbeit, sondern auch Leidenschaft. Sein Interesse gilt insbesondere der Entwicklung didaktisch- methodischer Konzepte für die Gitarre. So gehören Schumanns Methoden und Spielbände, welche bei namhaften Verlagen erschienen sind, mittlerweile zum Kanon der Unterrichtsliteratur in Deutschland. Alles begann mit ein paar Manuskripten, die er beim Heinrichshofen Verlag einreichte und die 1993 veröffentlicht wurden. Das Ziel dieser Ausgaben war es, sehr leichte zweistimmige Stücke für Kinder anzubieten. Einige Zeit später erfolgten dann weitere Ausgaben bei den Verlagen Fritz und Vogt und Edition Tonger. Sein größtes Projekt war die dreibändige Kinder-Gitarrenschule „Gitarre spielen mit Lena und Tom“, an der er einige Jahre lang gearbeitet hatte. Es war aber schwierig einen Verlag zu finden: Entweder hatte man schon einen Autor für eine Gitarrenschule unter Vertrag oder es passte gerade nicht in das Verlagskonzept. Schließlich glückte es bei dem Verlag Bosworth Edition und dort wurde die Gitarrenschule sogar Verlagsbestseller. Im Jahr 2007 wurde das Projekt einer weiteren Gitarrenschule angeschoben: „Saitenkunst mit Lena und Tom“, welches neben dem Elementarbereich u.a. das Thema Ensemblespiel behandelt. Das Ziel dieser 2-bändigen Methode ist die Förderung des Zusammenspiels von Kindern und Jugendlichen im Duo bis zum Quartett oder im Gitarrenensemble. Schumann sollte kurzfristig auf der Frankfurter Musikmesse diese neue Produktion vorstellen. Er erinnert sich schmunzelnd: „In der Zeit während der Musikmesse ist es ja nahezu aussichtslos, eine Übernachtung in der Messestadt zu finden. Zuvor war ich mit meiner Frau auf einem Benefizkonzert mit Tombola von Josep Carreras in Lübeck und gewann doch glatt eine Übernachtung zu zweit in einem Vorort von Frankfurt, von dem man mit der S-Bahn direkt zur Messe konnte“. Später ergaben sich gute Möglichkeiten bei dem Hal Leonhard Verlag, einer der weltweit größten Marktführer im Bereich der Rock- und Popmusik, auch dieses Genre in seine Projekte aufzunehmen. So schreibt Schumann dann noch eine 3- bändige Gitarrenschule mit dem Titel „Katis Gitarrenschule“. Anfang des Jahres 2020 wurde der über 200 Seiten starke erste Band bei Bosworth Edition / Hal Leonard Europe veröffentlicht. Um den heutigen Hörgewohnheiten der Kinder Rechnung zu tragen, enthält die Schule zahlreiche aktuelle Hits und Klassiker, Filmmusik oder moderne Kinderlieder (auch für Gitarrenensemble arrangiert). Darunter befinden sich Songs wie „Viva la Vida“ (Goldplay), He ´s A Pirate (aus „Fluch der Karibik“), Winnetou- Melodie, 99 Luftballons (Nena) und die größten Hits von den Beatles und vieles mehr - Eigentlich war geplant, dass Schumann die Publikation auf der Leipziger Buchmesse und Frankfurter Musikmesse vorstellt; diese wurden aber wegen der Pandemie abgesagt. Andreas Schumann ergänzt: „Ich gehöre übrigens noch zu den konservativen Autoren und schreibe meine Notenmanuskripte noch händisch, obwohl man heutzutage mit einem Notenprogramm am PC erheblich schneller wäre und viel Zeit sparen könnte“. Bleibt da noch Zeit zum selber musizieren? „Ja“, antwortet er sofort, „am liebsten Kammermusik“.Auskünfte und nähere Informationen erteilt das Büro der Kreismusikschule Ostholstein in Eutin, Tel. 04521 788-560 oder -550.
www.kreismusikschule-oh.de