Richtfest in Lemkenhafen: Neubau des Gastro-Gebäudes des Tourismus-Service 431  |  18.03.2021 16:00

Bilder
Tourismus Service

Tourismus Service

Foto: Tourismus-Service

Fehmarn, Der Rohbau des vom Tourismus-Service Fehmarn neu errichteten Gastro-Gebäudes in Lemkenhafen ist fertiggestellt und der Dachstuhl errichtet: Zu diesem besonderen Ereignis traf sich Tourismusdirektor Oliver Behncke mit dem verantwortlichen Architekten, Dipl.-Ing. Volker Binding, und Klaus-Heinrich Witt, dem Inhaber der zuständigen Dachdeckerei Witt. Fehmarn GmbH & Co. KG, vor Ort, um ein Zwischenfazit zu ziehen. Aufgrund der aktuellen Situation verlief das unter normalen Umständen groß gefeierte Richtfest dieses Mal mit den verantwortlichen Baufirmen im kleinen Kreis. „Wir freuen uns sehr, dass der Bau unseres neuen Projekts so gut und stetig voran geht. Unser Ziel ist es, dass das Bistro zum Start der kommenden Saison fertiggestellt ist und die ersten Gäste mit offenen Türen empfängt“, so Tourismusdirektor Oliver Behncke. Gemeinsam mit dem fehmarnschen Architekten Dipl.-Ing. Volker Binding und Klaus-Heinrich Witt, Inhaber der Witt. Fehmarn Dachdeckerei hat der Tourismus-Service Fehmarn das neue Gastro-Gebäude am Ortseingang von Lemkenhafen entwickelt, geplant und umgesetzt. Direkt an der Wasserkante entsteht nun seit Anfang November 2020 die neue Lokalität, die im Frühjahr 2021 an den Pächter Benny Biehl übergeben werden soll. Bereits seit mehreren Jahren unterhält der Tourismus-Service Fehmarn am Standort Lemkenhafen ein Bistro mit öffentlichem WC. Da die moderne und nachhaltige Versorgung von Gästen und Einheimischen ein Kernanliegen des TSF ist, lag daher eine neue, ansprechende Umgestaltung des Gebäudes nahe. Besonderheiten wie das Gründach, recycelte Terrassen-Bohlen vom Yachthafen des Tourismus-Service Fehmarn, eine Außenterrasse mit ca. 20 Sitzplätzen, sowie ein barrierefreies Gebäude und WC mit automatischer Türöffnung, zeichnen die neue Gastronomie-Stätte aus. „Wir möchten für den Standort Lemkenhafen eine attraktive Anlaufstelle und einen Wohlfühlort für Gäste, Wassersportler und Fehmaraner schaffen, die auch in den Abendstunden sowie in der Nebensaison gut besucht ist. Wassersportler, Radfahrer und Wanderer bekommen hier die Möglichkeit sich zu entspannen und bei leckeren Speisen und Getränken den Blick auf die Ostsee zu genießen“, so Oliver Behncke.