VR Bank spendet 2.500 Euro an die Berufliche Schule des Kreises OH 317  |  06.11.2019 14:00

Bilder
v.l.n.r. Michael Gülck, Roland Mish und Alexander Rudolph

v.l.n.r. Michael Gülck, Roland Mish und Alexander Rudolph

Oldenburg. (vr) Digitalisierung ist und bleibt ein großes Thema, auch für die Berufliche Schule im Kreis Ostholstein.
Die Herausforderungen an eine Schule, den Schülern grundlegendes Wissen der digitalen Welt zu vermitteln, wächst stetig.
„Programmierfähigkeiten und digitale Kenntnisse werden auch berufsübergreifend immer wichtiger.“ so Michael Gülck, Schulleiter und unter Anderem Lehrer für Datenverarbeitung in Oldenburg. Im Unterricht werden daher beispielsweise auch Facebook Beiträge mit den Schülern und Schülerinnen kritisch hinterfragt.
Für den digitalen Unterricht wurde bereits die WLAN-Infrastruktur am Standort Oldenburg i.H. ausgebaut, eine schuleigene Cloud erstellt, Infomonitore installiert und eine App zum Abruf des aktuellen Stundenplans implementiert. Standardisierte Klassenraumausstattungen mit Beamer, Dokumentenkameras, AppleTV und Windows-Funkadaptern werden in vielen Bereichen bereits genutzt und schulweit ausgebaut. Der Ausbau in Neustadt i.H. folgt – so die Planungen - zum Jahresanfang. Auch die VR Bank Ostholstein Nord – Plön eG sieht die Wichtigkeit in dieser Entwicklung und unterstützt die Berufliche Schule daher mit einer Spende in Höhe von 2.500,00 EUR für die Anschaffung eines neuen IPad-Koffers insbesondere für den Standort Neustadt um den Unterricht weitestgehend digital gestalten zu können. Roland Mish und Alexander Rudolph, beide verantwortlich für den Firmenkundenbereich der Bank, übergeben symbolisch den Scheck der VR Bank.