Hauptausschuss verabschiedet Janet Sönnichsen 161  |  10.12.2020 13:00

Bilder

Kreis Plön (t). Nach elf Jahren als Geschäftsführerin der KielRegion GmbH verlässt Janet Sönnichsen das Unterneh- men, an dem neben dem Kreis Plön auch die Landeshauptstadt Kiel sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Rendsburg-Eckernförde beteiligt sind. Landrätin Stephanie Ladwig und der Vor- sitzende des Hauptausschusses, Werner Kalinka, verabschiedeten sie während der vergangenen Sit- zung und dankten ihr mit einem kleinen Präsent für die gute Zusammenarbeit.
Die KielRegion GmbH vernetzt Unternehmen, Institutionen und Behörden in der Region mit dem Ziel, Betriebe anzusiedeln, Erwerbsmöglichkeiten zu schaffen und dadurch die Wirtschaft kreisübergreifend zu stärken. „Durch die Projekte der KielRegion arbeiten wir zum Beispiel bei den Themen Mobili- tät und Wirtschaft deutlich enger mit den Partnern in Kiel und Rendsburg-Eckernförde zusammen. Dadurch schaffen wir einen großen Mehrwert für die Menschen in der Region und verstärken damit dann auch die Außenwirkung“, beschreibt Landrätin Stephanie Ladwig den Nutzen der KielRegion GmbH.
„Ein herausragendes Beispiel für diese Vernetzung, das Frau Sönnichsen maßgeblich voran getrieben hat, ist die Sprottenflotte“, lobt der Hauptausschussvorsitzende Werner Kalinka. Seit 2019 können die 300 Leihfahrräder an etwa 50 Stationen in und um Kiel ausgeliehen und abgegeben werden. Im kom- menden Jahr soll das Projekt ausgeweitet werden auf Plön, Rendbsurg, Eckernförde, Büdelsdorf und Preetz. „Davon profitieren Touristen und Einheimische bei uns im Kreis“, freut sich Kalinka.
Für Janet Sönnichsen beginnt am 1. Januar ein neuer Lebensabschnitt als Bürgermeisterin der Stadt Rendsburg. Sie war im September gewählt worden.