Neuer Wanderweg „Weide“ 357  |  06.04.2021 10:00

Bilder
Hilla Mersmann (r.) und Kristin Reischke auf der halben Strecke zum Mönkeberger „Balkon“.

Hilla Mersmann (r.) und Kristin Reischke auf der halben Strecke zum Mönkeberger „Balkon“.

Mönkeberg (kas). Die Gemeinde Mönkeberg liegt auf der Ostseite der Kieler Förde, der Sonnenseite, und direkt gegenüber der Schleuse Holtenau des Nord-Ostsee-Kanals. Die Gemeinde grenzt direkt an den Ortsteil Neumühlen-Dietrichsdorf der Landeshauptstadt Kiel an.
Mit seinen rund 4.000 Einwohnern zählt Mönkeberg zum Amt Schrevenborn. Insgesamt sechs Rad- und Wanderwege gibt es in Heikendorf, nun kommt der Wanderweg „Weide“ in Mönkeberg dazu.
Symbol und Namen verdankt der Pfad der Silberweide. Diese Baumart kommt auf dem Ölberg und im Naturschutzgebiet Mönkeberger See vielfach vor. Das Blattsymbol weist Wanderern den Weg: Auf etwa 6,5 Kilometern führt die Route über den Ölberg, durch das Naturschutzgebiet, über das Feld und durch den Wald sowie entlang des Fördewanderweges. Eine rund fünf Kilometer lange Abkürzungsstrecke leitet durch den Ort.
Nach den Aussichtspunkten auf dem Ölberg - laut Bürgermeisterin Hilla Mersmann weiter ausbaufähig für eine gemütliche Kaffeepause - geht es zum Stangeberg und der Germaniakoppel sowie dem Beobachtungsstand am Mönkeberger See weiter. Auch liegen auf der Strecke gastronomische Einkehrmöglichkeiten, informiert Kristin Reischke von der Gemeinde Heikendorf, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Tourismus.
Überall auf den Wanderwegen sieht man farbige Punkte in Quadrat- oder Kreisform. „Deshalb wurde hier das Blatt einer Weide als Symbol der Markierung gewählt“, erzählt Mersmann.
Der Wanderweg Weide basiert auf dem grünen Wanderwegenetz, das 2005 in Heikendorf eingerichtet wurde und bisher sechs Wege umfasste. An zwei Punkten treffen die Wanderwege „Weide“ und „Buche“ aufeinander und erlauben so, je nach Kondition und Lust des Nutzers, eine beliebige Ausweitung der Route gen Norden.
„Wir hoffen hiermit das Freizeitangebot zu stärken“, so Mersmann. Eine große Infotafel wird in Kürze auf dem Parkplatz am Strandweg aufgestellt. Die Bürgermeisterin würde es sehr begrüßen, wenn Mönkeberger, Neubürger und Touristen in der Gemeinde diesen wunderschönen Wanderweg viel nutzten und hofft, das dadurch das Freizeitangebot gestärkt wird.