Gemeinde Timmendorfer Strand: Neue Straßenkehrmaschine für den Bauhof 510  |  13.01.2021 10:00

Bilder

Timmendorfer Strand. Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung am 14. November 2019 beschlossen, dass die Straßenreinigung zukünftig durch den gemeindeeigenen Bauhof erfolgt und in diesem Bereich keine Fremdvergabe mehr stattfindet.

Ein Hauptgrund für diese Entscheidung ist die Tatsache, dass die Arbeiten in Eigenregie effizienter und wirtschaftlicher ausgeführt werden können. Somit kann auch auf bestimmte Verunreinigungen schneller und besser reagiert werden, damit jederzeit ein prägnantes Ortsbild erhalten werden kann.

Des Weiteren war die Entscheidung zur Anschaffung einer eigenen Straßenkehrmaschine auch in der neuartigen Technik begründet, denn die Straßen mit Pflasteroberflächen mussten vom Bauhof in früheren Zeiten regelmäßig nachgearbeitet werden, da das Fugenmaterial teilweise herausgesaugt wurde. Die neue Maschine hingegen nimmt das Kehrgut schonend von Pflasterflächen auf, unter der Prämisse, dass die Staubbelastung nur sehr gering ist.
Ab Anfang Juli 2020 ist keine regelmäßige Straßenreinigung im Gemeindegebiet erfolgt, da der Vertrag mit der bisherigen Firma beendet wurde. Zudem hat die Firma, die bisher mit der Straßenreinigung beauftragt war, ihre Kehrmaschine aus Altersgründen abgemeldet. „Sie kann somit entsprechende Arbeiten nicht mehr ausführen,“ hieß es im Juli aus dem Rathaus. Die Straßenreinigung wurde dann übergangsweise mit kleineren Maschinen vom Bauhof durchgeführt. Ende Juli konnte dann eine Fremdfirma für die Straßenreinigung beauftragt werden.

Coronabedingt hat sich die öffentliche Ausschreibung nämlich etwas verzögert und somit haben die entsprechenden Angebote erst im Oktober 2020 vorgelegen. Nach Auswertung der Angebote wurde im November 2020 der Auftrag zur Lieferung einer Kompaktkehrmaschine zum Bruttoangebotspreis von 165.300 Euro an die Firma Land & Bau Kommunalgeräte GmbH aus Rendsburg vergeben.

Hierbei handelt es sich um ein Vorführgerät mit rund 20 Betriebsstunden vom Hersteller Dulevo, Typ 3000 EU6C, die Ersparnis gegenüber einem Neufahrzeug beträgt in diesem Fall rund 9.000 Euro.

Gemäß Kostengegenüberstellung (Fremdreinigung/ Reinigung durch Bauhof) soll sich die Anschaffung der Kehrmaschine nach rund sechs Jahren amortisiert haben.

Die Übergabe der neuen Kehrmaschine und die Einweisung des Bedienungspersonals erfolgte Ende Dezember, so dass seit dem 1. Januar 2021 die Straßenreinigung im gesamten Gemeindegebiet durch den Bauhof der Gemeinde Timmendorfer Strand erfolgt.

Laut Auskunft von Bauhofsleiter Rüdiger Helm ist die neue Kehrmaschine dienstags vorwiegend in Timmendorfer Strand und Hemmelsdorf im Einsatz, aber auch in Groß Timmendorf und Oeverdiek. Donnerstags werden die Straßen in Nien­dorf/Ostsee gereinigt. „Bei Bedarf können wir die Kehrmaschine aber auch an zusätzlichen Tagen einsetzen,“ so Helm.

Auch Tourismuschef Joachim Nitz freut sich über die Neuanschaffung: „Der Ort wird von den Urlaubs- und Tagesgästen sehr für die Sauberkeit gelobt!“