Kristina Kolbe
| Allgemein

Das wird teuer: Illegal ausgebrachte Stellnetze

Bilder
Die Netze wurden zur Einziehung beschlagnahmt und werden nach Abschluss der Ermittlungen entsorgt. (Foto: Pixabay)

Die Netze wurden zur Einziehung beschlagnahmt und werden nach Abschluss der Ermittlungen entsorgt. (Foto: Pixabay)

Fehmarn. Am vergangenen Mittwoch gelang es den Beamten der Wasserschutzpolizeistation Puttgarden/Fehmarn im Rahmen ihrer Fischereiaufsicht auf der Ostsee am Weststrand der Insel Fehmarn mehrere illegal ausgebrachte Stellnetze zu beschlagnahmen.
 
Gegen 16:30 Uhr stellte ein aufmerksamer Bürger am Weststrand ein Stellnetz fest, welches in Ufernähe ohne Kennzeichnung ausgebracht war. Er informierte umgehend die Polizei.
 
Die eingesetzten Beamten der Wasserschutzpolizeistation Fehmarn fanden gemeinsam mit dem Zeugen zwei weitere Stellnetze. Bei diesen Stellnetzen handelt es sich offensichtlich um so genannte Kiemennetze. Dabei schwimmen die Fische in die Netzmaschen ein und bleiben in Höhe der Kiemen stecken.
 
Als Grundgewichte wurden Hühnergötter (Steine mit Löchern) anstelle der vorgeschriebenen Bleigewichte verwendet. Insgesamt waren Netze mit einer Gesamtlänge von circa 120 Meter illegal ausgebracht worden.
 
Die Netze wurden zur Einziehung beschlagnahmt und werden nach Abschluss der Ermittlungen entsorgt. Fische befanden sich nicht in den Netzen. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach der Küstenfischereiordnung wurde eingeleitet. Derartige Verstöße können mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 25.000 Euro geahndet werden.



Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch
Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Nötigung.

Unfallflucht: 13-Jährige verletzt

23.05.2018
+++ UPDATE+++ Hinweise führten zum Tatverdächtigen Der Ermittler der Polizeistation Fehmarn erhielt aufgrund eines Zeugens Hinweise auf eine besonders auffällige Bekleidung des Tatverdächtigen. So konnte ein 37-jähriger Mann von der...

Bayern Supporters Ostholstein übergeben Spenden in Höhe von 1.800 €

18.05.2018
Heiligenhafen. (ar) Der offizielle FC Bayern München Fanclub „Bayern Supporters Ostholstein“ hat in der vergangenen Woche Spenden mit einem Gesamtwert von 1.800 € an mehrere soziale Einrichtungen übergeben. Jeweils 450 € wurden an den Deutschen Kinderschutzbund...

Fahrradanhänger verloren

18.05.2018
Heiligenhafen. Am Montag fuhr gegen 18 Uhr ein 36-jähriger Ostholsteiner mit seinem Fahrrad und einem gelbem Fahrradanhänger die Straßen Kiekut, Hafenstraße, Wilhelmsplatz und Sundweg in Heiligenhafen entlang. Im Zuge dieser Strecke...
Ein sogenanntes Hochgeschwindigkeitsfestrumpfschlauchboot war voller Wasser gelaufen.

50.000 Euro Schaden an Schlauchboot

18.05.2018
Fehmarn. Am Donnerstagmorgen konnte festgestellt werden, dass das Hochgeschwindigkeitsfestrumpfschlauchboot am Liegeplatz in Burgstaaken voll Wasser gelaufen war. Drei Außenmotoren haben zusammen 1.050 PS. Es bietet Sitzplätze für 12...
v.l. Thomas und Helmut Börke

„Insel-Brote, die Gutes tun”

16.05.2018
Fehmarn / Oldenburg. (hfr) Die Inselbäckerei Börke unterstu¨tzt mit vielen beliebten Brotsorten eine bundesweite Charity-Aktion vom Verein „Ein Herz fu¨r Kinder“. Startschuss ist der 15. Mai, am Tag des Deutschen Brotes. Die auf Fehmarn ansässige Inselbäckerei...

UNTERNEHMEN DER REGION