Hilfe für die Ukraine
Hochtorstraße 19
23730 Neustadt
Deutschland

reporter Neustadt

Ukrainische Flüchtlingsfamilien feiern Unabhängigkeitstag

Bilder

Neustadt in Holstein. Am 24. August fand zum 31. Mal der Unabhängigkeitstag der Ukraine statt. Mit traditionellem Essen, dem „Kulish“, und vielen anderen ukrainischen Spezialitäten wurde der Unabhängigkeitstag zelebriert.

In Neustadt traf sich die Projektgruppe für ukrainische Kinder und Jugendliche und deren geflüchtete Familien, um stundenlang das traditionelle Essen vorzubereiten, bevor es in den Garten der Begegnung der Initiative Jugend e.V. ging zum gemeinsamen Singen, Essen und Feiern.

 

Unter der Projektleitung von Barbara Dahlke-Neils von der Stadtjugendpflege wurden gemeinsam Spiele und eine gute Atmosphäre geschaffen. Den in der Ukraine zu Hause Gebliebenen wurde via Facetime und Viber per Liveübertragung ermöglicht, dabei sein zu können. Das Wiedersehen war groß, als Oma und Opa und einige Papas beim Unabhängigkeitstag aus Deutschland dabei sein konnten. In traditioneller Kleidung, bestickt mit der persönlichen Familiengeschichte und der Region der Trägerin beziehungsweise des Trägers, enthielten die Kleidungstücke noch weitere Informationen, zum Beispiel über den Familienstatus oder die Anzahl der Kinder. Auch enthielten bestimmte Farben bestimmte Informationen.

Neben dem traditionellen „Kulish“ wurden auch süße oder herzhafte Vareniki (gefüllte Teigtaschen) sowie Schichtsalat gereicht. Zur Freude der Kinder gab es zudem einen Früchte-Schokoladenbrunnen.

 

Das „Kulish“ ist eine Art Breiessen mit Schweinefleisch, welches stundenlang in einem Kessel über offenem Feuer gekocht wird und anschließend mit Gemüse und Hirse vermengt wird. „Kulish“ wurde von den Kosaken im Wald gekocht und diente dazu nicht zu erfrieren und äußerst widerstandsfähig und stark zu machen. Die Kosaken kämpften für die Unabhängigkeit, Freiheit und gegen die Unterdrückung Russlands. Seitdem gilt das „Kulish“ als ukrainisches traditionelles Unabhängigkeitsessen.

 

Mit viel Freude und Spaß nahmen viele ukrainische Kinder mit ihren geflüchteten Familien teil und waren dankbar, diesen Herzenstag durchführen zu können. Ermöglicht wurde dies auch dank privater Spenden, Projektmittel des Kreises Ostholstein, der Unterstützung der Initiative Jugend e.V sowie der Stadt Neustadt. (red)


reporter Neustadt

Eröffnung der Sonderausstellung „Zeich(n)en für den Frieden in der Ukraine“

Bilder

Neustadt in Holstein. Wie sich junge Menschen zwischen 3 und 12 Jahren künstlerisch mit dem Krieg in der Ukraine auseinandersetzen, zeigt eine neue kleine Sonderausstellung im zeiTTor - Museum der Stadt Neustadt. Sie wird am Dienstag, dem 30. August um 18.30 Uhr eröffnet. Eingeladen sind alle, die kommen möchten. Die vielfältigen, kreativen und gedankentiefen Bilder und Bastelarbeiten, die die aktuelle militärische Konfrontation thematisieren, geben einen Einblick darüber, wie Kinder und Jugendliche den Konflikt verarbeiten. Initiiert, erdacht und durchgeführt wurde das Kunstprojekt von Viola F. Holtz. Die Grafikdesignerin organisierte drei Malaktionen unter anderem im „Buchstaben“ in der Hochtorstraße, wo die Arbeiten schon einmal in den Schaufenstern ausgestellt waren. Beteiligt war außerdem die Kindertagesstätte „Schatzinsel“. „Auf die fürchterliche und unfassbare Not der Kinder und Jugendlichen in der Ukraine aufmerksam zu machen, empfinde ich als zweifache Mutter als selbstverständlich. Im gleichen Atemzug weiß ich auch, dass das Thema meine sowie auch andere Kinder hier beschäftigt. Sie wollen verstehen, was in der Ukraine passiert und wie geholfen werden kann. Für mich ist es daher wichtig, dass sich Kinder und Jugendliche mit politischen Themen auseinandersetzen und Erwachsene ihnen den Rahmen dazu ermöglichen“, so Viola Holtz.

Die Arbeiten werden vom 31. August bis 25. September im zeiTTor - Museum der Stadt Neustadt ausgestellt. (red)


reporter Neustadt

Anzeige: Vortrag über Hypnose

Sierksdorf. Lutz Kirchner hält am Dienstag, dem 13. Juli um 18 Uhr im Haus des Gastes einen Vortrag über die Wirkungsweise der Hypnose. Was ist Hypnose, wie wirkt sie und wogegen hilft sie? Was passiert während der Hypnose, ist sie gefährlich und kann jeder hypnotisiert werden? Diese und weitere Fragen werden am Vortragsabend beantwortet. Die Kosten für diesen Abend betragen 7 Euro, mit Ostseecard 6 Euro. Alle Einnahmen kommen der Ukraine Hilfe zugute.(red)


Hochtorstraße 19
23730 Neustadt
Deutschland

Suchbegriff(e):Hilfe, Ukraine, Informationen, Spenden