Seitenlogo
Simon Krüger

150 Einsatzfahrzeuge, Livemusik und Kulinarik lockten zum Tag der Feuerwehr

Grömitz. Bereits zum 13. Mal fand am vergangenen Wochenende das mittlerweile größte Blaulichttreffen Schleswig-Holsteins direkt am Grömitzer Strand statt. Und auch in diesem Jahr war der Tag der Feuerwehr wieder ein Volksfest für die ganze Familie, bei strahlendem Sonnenschein und natürlich mit Fahrzeugen und Besuchern aus ganz Deutschland.

Bereits vor der Begrüßung durch Ortswehrführer Jacob Revenstorf brachte das Orchester der Freiwilligen Feuerwehr Großhansdorf die zahlreichen Gäste in Stimmung. Revenstorf dankte vor allem den rund 50 Kameradinnen und Kameraden der Grömitzer Wehr für ihren Einsatz vor Ort und sprach von einem „Festtag für das Ehrenamt“. Treffend stellte der ehemalige Ortswehrführer Jörg Schemmer fest: „Wer einmal hier war, kommt immer wieder. Wie man sieht, platzen wir auch heute aus allen Nähten“, so Schemmer in Bezug auf die kaum noch ausreichende Fläche rund um die Uferwiese.

Bürgermeister Sebastian Rieke lobte die Feuerwehr als eine starke Gemeinschaft: „Was hier 2010 mit acht Fahrzeugen begann, ist heute das größte Treffen der Blaulichtfamilie, das wir im Land kennen. Gerade heute wird das wieder mehr als deutlich!“ Um das Ehrenamt in den Fokus zu rücken, wurden im Anschluss gleich zwei Beförderungen auf der Bühne vor Publikum vorgenommen. Gemeindewehrführer Finn Hennings wurde zum Hauptbrandmeister 3 Sterne und Jan Boldt zum Hauptlöschmeister 3 Sterne befördert.

Das traditionelle Sirenenkonzert um Punkt 12 Uhr eröffnete die Veranstaltung offiziell. (ab)


Weitere Nachrichten aus Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen