Marlies Henke

Ankerplatz Tagespflege wurde erweitert

Bilder
Das Team der Ankerplatz Tagespflege freut sich über die fertiggestellten Räumlichkeiten. Mit der Erweiterung konnten zusätzliche Tagespflegeplätze geschaffen werden.

Das Team der Ankerplatz Tagespflege freut sich über die fertiggestellten Räumlichkeiten. Mit der Erweiterung konnten zusätzliche Tagespflegeplätze geschaffen werden.

Neustadt. Für ein Schiff und seine Besatzung sollte ein Ankerplatz nach langer stürmischer Fahrt vor allem Schutz bieten. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist ein Ankerplatz Sinnbild für den Ort, an dem man sich aufgehoben und sicher fühlt. Insofern trifft die „Ankerplatz Tagespflege Neustadt“ mit ihrem Namen und ihrem Konzept gleich mehrfach ins Schwarze: Sie schützt ältere und pflegebedürftige Menschen vor Vereinsamung, entlastet Angehörige und vermittelt den Gästen in maritimer Atmosphäre ein Gefühl von „Zuhause“.
 
Im Januar 2020 eröffnete der examinierte Ergotherapeut Thomas Meifert die „Ankerplatz Tagespflege“ in der Oldenburger Straße 36. Für die Tagesgäste stehen hier Gemeinschafts-, Therapie- und Ruheräume sowie sanitäre Anlagen zur Verfügung. Nun wurde die Fläche von 250 Quadratmetern um zusätzliche 150 Quadratmeter erweitert. Ein zweiter Gebäudetrakt wurde saniert und umfasst jetzt einen maritim gestalteten Aufenthaltsraum, eine Küche und sanitäre Anlagen. „Wir konnten die Platzzahl von 15 auf 24 erhöhen. Gerade jetzt in Coronazeiten ist es wichtig, viel Raum bieten zu können“, erklärt Thomas Meifert, der sein Tagespflege-Angebot künftig auch auf Grömitz erweitern möchte: Dort startete vor kurzem der Umbau des ehemaligen Modehauses Andres am Markt zur „Ankerplatz Tagespflege Grömitz“. Ziel der Einrichtung ist es, den Seniorinnen und Senioren einen schönen, abwechslungsreichen Tag zu bereiten. „Wir möchten, dass die Menschen hier Lebensqualität erfahren und gleichzeitig solange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung wohnen bleiben können. Es geht aber auch darum, die Angehörigen bei der Betreuung ihrer Familienmitglieder zu entlasten“, erläutert Thomas Meifert.
 
Montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr bietet das qualifizierte Ankerplatz-Team ein vielfältiges Programm, angefangen mit einem leckeren Frühstück, gemeinsamen Zeitungsrunden über Sitzgymnastik oder Spaziergänge bis hin zu Spielen, Quiz- oder Gedächtnisrunden und vielem mehr. „Dabei gehen wir nicht nach Schema F vor, sondern betreuen unsere Gäste individuell nach persönlichen Wünschen und Fähigkeiten“, betont der Inhaber. Damit alle gut umsorgt sind, steht den Gästen sowohl pflegerisches Personal zur Seite, als auch Betreuungskräfte.
 
Betreut werden Menschen mit Pflegegrad 2 bis 5. Je nach Bedarf können sie an bis zu fünf Tagen die Woche jeweils bis zu acht Stunden im „Ankerplatz“ verbringen. Der hauseigene Fahrservice holt die Gäste morgens von Zuhause ab und bringt sie am Ende des Tages wieder zurück. Auf Wunsch werden kostenlose und unverbindliche Probetage angeboten. Weitere Informationen und Beratungen gibt es unter Tel. 04561/5597030. (he)


UNTERNEHMEN DER REGION