Jenny Beyer

Anzeige: Modellbahntage in den Schlossterrassen

Eutin. Mit neuen Modulen präsentiert sich vom 3. bis zum 5. August von 11 bis 17 Uhr ein Teil der weltgrößten H0-Märklin-Spielzeug Eisenbahn „Cortina 1962“ in einer Größe von über 20 Quadratmetern im neuen Gewand. Mehrere Züge befahren gleichzeitig die üppig gestaltete Landschaft über Brücken, große Bahnhofsanlagen, entlang großer Städte und gediegener Dörfer und verbinden so die Städte Cortina und Flüelen. Dort verkehrt auch ein Oberleitungsbus zwischen den verschiedenen Haltestellen der Stadt. Die wohl einzige betriebsbereite Ein-Schienen Hochbahn (Monorail) verbindet auf imposante Weise die Stadt Steinberg mit der Ausflugskirche Wies. Mehrere Hundert Modellautos aus den späten 50er und frühen 60er Jahren des letzten Jahrhunderts beleben die Anlage und weit über tausend Häuser, Bäume und Figuren bieten ein eindrucksvolles Szenario.
Eingerahmt wird diese einzigartige Schauanlage vom bekannten und beliebten Modellbahnmarkt, auf dem Tausende Modelleisenbahnen aller gängigen Größen und Fabrikate zum Verkauf angeboten werden. Lokomotiven, Waggons, Schienen, Weichen, Häuser, Bahnhöfe, Signale und alles Erdenkliche an Zubehörartikeln werden dort - teils zu Schnäppchenpreisen - den Besitzer wechseln. Modellautos der unterschiedlichen Maßstäbe und Hersteller werden die Produktpalette natürlich zusätzlich komplettieren. In Gänze werden sowohl ältere Sammlerprodukte als auch moderne Modellbahnartikel angeboten. Digital oder analog, Uhrwerk oder Standmodelle - alles hat seinen Reiz und wird in den Schlossterrassen zu kaufen sein.
Wer aus diesen Bereichen etwas zu veräußern oder zu tauschen hat, der ist auf dem Markt ebenfalls herzlich willkommen. Ein großes Testgleis mit den Gleisen verschiedenster Spurbreiten ist auch immer vorhanden. Auf dem können die gekauften Modelleisenbahnen von Z-IIm sowohl analog als auch digital auf ihre Funktionalität überprüft werden. Veranstaltet wird der Markt rund um Modelleisenbahnen von der Ochtruper Veranstaltungs GmbH. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Tel. 02553/98773 oder per E-Mail: info@bv-messen.de. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen