Seitenlogo
Marlies Henke

Ausbildung der Neustädter Rettungsschwimmer*innen beim täglichen Wachdienst

Die Rettungsschwimmer Maximilian Zielinski und Jacob Loors bei der Bootsausbildung. Ihr Ziel ist es, später den DLRG Bootsführerschein zu erwerben.

Die Rettungsschwimmer Maximilian Zielinski und Jacob Loors bei der Bootsausbildung. Ihr Ziel ist es, später den DLRG Bootsführerschein zu erwerben.

Neustadt in Holstein. Bis zum Ende der zweiten Ferienwoche haben die Lebensretter*innen der DLRG Neustadt im Strandbad bereits 1.900 ehrenamtliche Stunden im Wasserrettungsdienst geleistet. „Eine sehr stolze Zahl,“ findet der Technische Leiter Jochen Block und erläutert: „Wir profitieren von unserer erfolgreichen Nachwuchsarbeit der letzten Jahre.“
 
Derzeit werden die Rettungsschwimmer*innen im täglichen Wachdienst ausgebildet. Zentrale Themen sind dabei die Wiederbelebung, das Retten sowie die Bootsausbildung. (red/he)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen