Kristina Kolbe

Boot brannte im Hafen

Bilder

Neustadt. „Auf einer acht Meter langen Yacht ist ein Feuer ausgebrochen“, hieß es in dem Notruf, der am Mittwochmorgen bei der Feuerwehr einging. Beim Eintreffen der Feuerwehr traten schon keine Flammen mehr aus dem Boot.
 
Der Schiffseigner hatte einen handelsüblichen Camping-Gaskocher in Betrieb nehmen wollen. Beim Zünden der Flamme kam es zu einer Verpuffung, da das Gerät defekt und zuvor Gas ausgetreten war. Der Schiffseigner wurde leicht verletzt, konnte jedoch aus eigener Kraft das Boot verlassen.
 
Durch das beherzte Eingreifen der ancora Marina-Mitarbeiter, die sofort mit den vorhandenen Pulverlöschern gegen die Flammen vorgingen, konnte das Feuer schnell gebändigt werden.
 
Beim Eintreffen der Feuerwehr stachen schon keine Flammen mehr aus dem Schiff. Die Feuerwehr übernahm und hatte die Lage schnell im Griff, sodass zu keinem Zeitpunkt die Gefahr bestand, dass die Flammen auf die Nachbarboote übergingen.
 
Mit der Wärmebildkamera wurde abschließend endgültig festgestellt, dass von dem Brandherd keine Gefahr mehr ausging. (ko)


UNTERNEHMEN DER REGION