Freiwillige Feuerwehr Neustadt in Holstein - Gemeindewehrführer Alexander Wengelewski
Bilder
Kirchhofsallee 4
23730 Neustadt
Deutschland

a.wengelewski@ff61.de
www.ff-neustadt-oh.de
Alexander Baltz

„Bemühungen haben Wirkung gezeigt“ - Wasserrettung durch die Feuerwehren wieder möglich

Bilder

Neustadt/Kiel. Rolle Rückwärts im Innenministerium in Kiel: Die Feuerwehren des Kreises Ostholstein dürfen ab sofort wieder zur Wasserrettung auf die Ostsee ausrücken.
 
Das Ministerium hatte im Mai auf Nachfrage der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt zunächst bestätigt, dass eine Übertragung der Aufgabe der Wasserrettung an die Feuerwehr im Bereich der Ostsee generell nicht zulässig sei. Vorausgegangen waren Bedenken der HFUK (Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord), die daran zweifelte, ob die Aufgabe der Wasserrettung überhaupt an die Feuerwehr übertragen werden darf, da der Versicherungsschutz dann nicht greifen würde (der reporter berichtete). Darf sie, der Versicherungsschutz ist gegeben, wie es in der vergangenen Woche aus Kiel hieß. Das Innenministerium hat die Feuerwehren des Kreises Ostholstein ganz offiziell um sofortige Amtshilfe zur Wasserrettung an den Küstenabschnitten des Kreises gebeten, die nicht zur Gemeinde oder Stadt gehören.
 
 
Nun brauchen sich die Wassersportler also nicht mehr mit einem mulmigen Gefühl aufs Wasser wagen, denn jetzt ist klar, dass schnelle Hilfe wieder möglich ist, wenn sie gebraucht wird. Neustadts Stadtwehrführer Alexander Wengelewski, der ohne gesetzliche Regelung Menschenleben in Gefahr sah, zeigte sich mit der Entscheidung des Innenministeriums zufrieden: „Ich freue mich sehr, dass die Landesregierung Schleswig-Holstein eine schnelle praxisorientierte Lösung für die küstennahe Menschenrettung aus der Ostsee gefunden hat, bei der für uns Versicherungsschutz besteht. Die Neustädter Bemühungen von Feuerwehr und Bürgermeister sowie ein persönlicher Brief an den Ministerpräsidenten haben Wirkung gezeigt. Im Bereich der Wasserrettung zählt jede Minute. Es geht nicht darum, welche Organisation rettet, sondern dass der in Not geratene Mensch die schnellste Hilfe erhält. Es kann und darf nicht sein, dass dem Bürger vorhandene Rettungsmittel vorenthalten werden.“
 
 
Die DGzRS soll ab sofort die Koordinierung übernehmen und kann um Amtshilfe bitten, wenn andere Einheiten (also auch die der Feuerwehr) schneller vor Ort sein können, wie das Innenministerium mitteilte. Aber wie sieht diese Hilfeleistung jetzt konkret aus?
 
 
„Die Leitstelle-Süd wird direkt alarmieren, damit der Einsatz der geeigneten Feuerwehren auf der Ostsee erfolgt. Die DGzRS wird dann von unserer Leitstelle in Kenntnis gesetzt und entsprechende Rettungsmittel werden alarmiert. Der Einsatz auf der Ostsee muss aber für die Feuerwehren unter Beachtung der technisch und menschlich zumutbaren Grenzen erfolgen“, erklärte Alexander Wengelewski weiter. (ab/red)


Alexander Baltz

Mit Video: „Wasserrettung gesetzlich regeln!“ - Neustadts Wehrführer Alexander Wengelewski sieht Menschenleben in Gefahr

Bilder
Video

Neustadt. Das Wassersport-Bundesland schlechthin mit der Ostsee auf der einen und der Nordsee auf der anderen Seite hat seine Wasserrettung nicht gesetzlich geregelt. Was wie ein schlechter Scherz klingt, ist bittere Realität. Ein Gesetzentwurf wurde 2017 zurückgezogen. Während in Mecklenburg-Vorpommern zum Beispiel die Wasserrettung Teil des Rettungsdienstgesetzes ist, verlässt man sich bei uns auf DGzRS oder in der Sommersaison an den Küsten auf die DLRG.
 
Wer aber rettet, wenn diese verhindert sind? Die Feuerwehr - sollte man meinen. Seit 1989 gibt es in Neustadt Feuerwehrboote - aktuell ein Schlauchboot und zwei Mehrzweckboote, dazu noch eine Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung, die dafür ausgebildet ist. Ausrücken darf sie aber nicht mehr. Hintergrund: Die Freiwillige Feuerwehr Grömitz hat die Wasserrettung eingestellt, weil ohne eine Übertragung durch die Gemeinde der Versicherungsschutz bei solchen Einsätzen nicht gegeben ist. So sieht es auch die Freiwillige Feuerwehr Neustadt - sie hatte beim Innenministerium nachgefragt. Dieses hat sogar bestätigt, dass eine Übertragung der Aufgabe der Wasserrettung an die Feuerwehr im Bereich der Ostsee generell nicht zulässig sei. Deshalb rückt die Neustädter Feuerwehr ebenfalls nicht mehr auf die Ostsee aus, und mit ihr auch alle anderen Feuerwehren in ganz Ostholstein auf Anordnung des Kreiswehrführers nicht mehr. Dazu trafen wir Stadtwehrführer Alexander Wengelewski zum Gespräch.
 
 
der reporter: Herr Wengelewski, was ist jetzt Stand der Dinge zum Thema Wasserrettung?
 
Wengelewski: Die bisherige Rechtsauffassung war so, dass eine Stadt oder eine Gemeinde mit Beschluss die Aufgabe der Wasserrettung an die Feuerwehr übertragen darf. Wenn das erfolgt ist, besteht auch Versicherungsschutz. Die HFUK (Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord) hat mitgeteilt, dass sie daran zweifelt, dass die Aufgabe der Wasserrettung an die Feuerwehr übertragen werden darf. Die Stadt Neustadt hat deshalb beim Innenministerium angefragt, ob es zulässig ist, die Wasserrettung für den Bereich der Ostsee zu übertragen. Die Antwort lautet: nein, das ist nicht zulässig und die Wasserrettung im Bereich der Ostsee ist sofort einzustellen - Einsätze dürfen nur bis zur Uferlinie erfolgen oder in Gewässern im gemeindeeigenen beziehungsweise stadteigenen Gebiet. Also im Neustädter Binnenwasser, im Kommunalhafen, im ancora-Yachthafen und im NSV-Hafen dürften wir Wasserrettung leisten. Dafür bedarf es aber noch eines Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung im Juni.
 
 
der reporter: Aktuell gibt es also niemanden, der für die Wasserrettung zuständig ist. Sollte also ein Kiter, Segler oder Surfer auf offener See in Not geraten, kommt eventuell niemand mehr?
 
Wengelewski: Das ist die Situation. Es geht also um Leben und Tod. Die Wasserrettung vor Pelzerhaken und Rettin dürfen wir nicht mehr ausführen.
 
 
der reporter: Was ist mit der DLRG oder der DGzRS?
 
Wengelewski: Die DLRG ist nur in den Sommermonaten zu gewissen Zeiten an den Stränden und kann daher keine ganzjährige Wasserrettung rund um die Uhr leisten. Die DGzRS übernimmt diese Aufgabe zwar, hat aber begrenzte Möglichkeiten, wenn sie gerade mit einem Seenotfall wie einer Schiffshavarie beschäftigt ist. So kann sie nicht unmittelbar oder schnell im küstennahen Bereich zur Verfügung stehen. Zudem kann es sein, dass die Boote gar nicht bis in den Sandbankbereich vordringen können - das könnte dann die Feuerwehr leisten, zum Beispiel mit einem Kälteschutzanzug zu Fuß.
 
 
der reporter: Aber wenn die Feuerwehr gerade einen anderen Einsatz hat, zum Beispiel ein Feuer, könnte es doch auch sein, dass sie nicht rechtzeitig zur Wasserrettung kommt?
 
Wengelewski: Wir sind mit mehreren Löschzügen und einer umfangreichen Personaldecke bestens aufgestellt, sodass wir mehrere Einsätze zeitgleich abbilden können.
 
 
der reporter: Was muss jetzt dringend geschehen?
 
Wengelewski: Ich wünsche mir, dass es ein landeseinheitliches Wasserrettungsgesetz für Schleswig-Holstein gibt, wie zum Beispiel in Hamburg oder sogar in Bayern. Die Hilfsorganisationen sollten damit gemeinsam mit Nutzung der vorhandenen Kapazitäten die Wasserrettung vernünftig abarbeiten können. Oder es gibt eben eine aussergesetzliche Regelung, die aber sicherstellt, dass eine küstennahe Menschenrettung möglich ist.
 
 
der reporter: Also nach der Stadtverordnetenversammlung am 18. Juni wissen wir mehr?
 
Wengelewski: Zumindest, ob wir im Bereich des Hafens und Binnenwassers tätig werden dürfen, aber vor Pelzerhaken und Rettin dürfen wir dann weiterhin nicht tätig werden. Hier hoffen wir auf eine Regelung auf Landesebene.
 
 
der reporter: Vielen Dank für das Gespräch!
(ab)


Gesche Muchow

Update: Sturmflut - Wasser geht bereits zurück

Bilder

UPDATE: 29. März 14:00 Uhr:
 
Neustadt. Das Wasser habe in Neustadt einen Höchststand von 6,44 Meter erreicht, teilte Wehrführer Alexander Wengelewski dem reporter am heutigen Sonntag mit. Bereits gegen 10 Uhr ging das Wasser jedoch langsam wieder zurück. Die Freiwillige Feuerwehr habe die gefährdeten Bereiche rechtzeitig gesichert und alles jederzeit im Griff gehabt, so die Neustädter Wehr. (gm)
 
28. März 18:00 Uhr:
Neustadt. Wie Wehrführer Alexander Wengelewski am Samstagabend mitteilte, wird für die kommende Nacht beziehungsweise den Sonntagmorgen eine Sturmflut erwartet. „Wir rechnen damit, dass die Straße Am Binnenwasser, der Untere Jungfernstieg sowie der Netztrockenplatz überflutet werden“, so Wengelewski, der deshalb darum bittet, dass alle Fahrzeuge von den Parkplätzen am Netztrockenplatz und am Pagodenspeicher rechtzeitig entfernt werden.
 
„Damit wir stets vor der Lage sind, wird diese permanent beobachtet und kontrolliert. Im Einsatzfall sind wir selbstverständlich vorbereitet“, gibt Alexander Wengelewski bekannt. (gm/red)


Sebastian Papke, Alexander Wengelewski, Michael Dieckmann und Klaas Raloff (v. lks.).

„Wir brauchen Sie!“ - Freiwillige Feuerwehr Neustadt startete Kampagne zur Mitgliederwerbung

17.03.2020
„Wenn jeder jedem hilft, wäre jedem geholfen.“ Unter diesem Motto hat die Freiwillige Feuerwehr Neustadt eine Kampagne gestartet, um neue Fördermitglieder zu gewinnen.  Neustadt. Die Aktion besteht aus Flyern, Plakaten und Imagefilmen in…
Ein „Flachgeschenk“ gab es von Bürgermeister Mirko Spieckermann (lks.) und Bürgervorsteher Sönke Sela (re.) für die Freiwillige Feuerwehr Neustadt, das Wehrführer Alexander Wengelewski entgegennahm.

FFW Neustadt: Neue Fahrzeuge, neue Kameraden, neue Herausforderungen

10.03.2020
Neustadt. Es war eine gut besuchte Jahreshauptversammlung mit ausgelassener Stimmung, die Wehrführer Alexander Wengelewski am vergangenen Freitagabend eröffnete. Denn die Themen waren größtenteils erfreulich. In der Einsatzabteilung…
Zu den Einsätzen kommen Übungen, Gruppenabende, Fortbildungen und Lehrgänge.

Mit Interview - Freiwillige Feuerwehr Neustadt: Einsatzrekord in 2019

09.03.2020
Die größte Herausforderung bei der Übung war die Bergung.

Wenn der Akku brennt - Gewappnet gegen den „Thermal Runaway“

31.01.2020
Neustadt. Die Freiwillige Feuerwehr Neustadt stand am vergangenen Donnerstag mit einer ganz neuen Herausforderung im Fokus. Über 20 Kameraden, Bürgermeister Mirko Spieckermann und Ordnungsamtsleiter Klaas Raloff, sogar ein Kamerateam von…
Am Feuerwehrtag auf dem Marktplatz hat Peter Massny (lks.) die Spende an Marcel Fuchs, stellvertretender Jugendfeuerwehrwart, übergeben.

Eine Hand wäscht die andere

04.10.2019
Neustadt. Anfang Oktober unterstützte die Jugendfeuerwehr den TSV Neustadt und den Neustädter LC beim 34. Stadtwerke-Europalauf. Für die verschiedenen Tätigkeiten an diesem Tag haben sie eine Spende in Höhe von 300 Euro von Peter Massny…
Ingesamt mussten 11 Einsätze abgearbeitet werden.

24 Stunden-Dienst der Jugendfeuerwehr

05.09.2019
Neustadt. Am vergangenen Wochenende verbrachte die Jugendfeuerwehr ihren 24 Stunden-Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt. Übernachtet wurde im Gerätehaus. Die Mitglieder wurden auf Fahrzeuge aufgeteilt und waren „einsatzbereit“…
Pelzerhaken. Um 14.50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustadt am vergangenen Sonntag zu einem Wasserrettungseinsatz vor Pelzerhaken alarmiert. Zwei Kiter waren in Seenot geraten. Die neu aufgestellte SEG-Wasserrettung (der reporter berichtete) brachte zwei Boote und zwei Rettungsschwimmer zu Wasser und konnte einen Kiter retten und an den Rettungsdienst an der Seebrücke übergeben. Der zweite Kitesportler schaffte es selbsttätig an Land. Das Kiteboard wurde von der DGzRS geborgen. (red)

Feuerwehr rettete Kiter vor Pelzerhaken

15.04.2019
Pelzerhaken. Um 14.50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neustadt am vergangenen Sonntag zu einem Wasserrettungseinsatz vor Pelzerhaken alarmiert. Zwei Kiter waren in Seenot geraten. Die neu aufgestellte SEG-Wasserrettung (der reporter…
Staatssekretär Torsten Geerdts (lks.) überreichte Gemeindewehrführer Alexander Wengelewski eine Ehrenurkunde und eine goldene Glocke.

Eine starke Truppe! Freiwillige Feuerwehr Neustadt feiert 150-jähriges Jubiläum

10.04.2019
Neustadt. 83 Kameraden, 22 Mitglieder in der Ehrenabteilung, 173 fördernde Mitglieder, 40 Kinder in der Jugendwehr und 20 Kinder in der Kinderabteilung. Damit ist die Freiwillige Feuerwehr Neustadt 150 Jahre nach ihrer Gründung im Jahr…
Regionalleiter Ulf Braune (re.) bei der Scheckübergabe an Gemeindewehrführer Alexander Wengelewski.

Anzeige: „Starker regionaler Partner“ - VR Bank spendete 1.500 Euro an die Freiwillige Feuerwehr

04.04.2019
Neustadt. Es läuft rund für die Freiwillige Feuerwehr in Neustadt. Erneut können sich die Kameraden über eine Spende freuen - diesmal sind es 1.500 Euro von der VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG.  Der Geldsegen kommt in diesen Tagen…
Galerie
Gemeindewehrführer Alexander Wengelewski nahm einen Scheck der Stadt von Bürgermeister Mirko Spieckermann entgegen.

„Grundpfeiler der Sicherheit für uns alle“ - Freiwillige Feuerwehr Neustadt blickte auf einsatzstärkstes Jahr in ihrer Geschichte zurück

05.03.2019
Neustadt. Mit 280 Einsätzen und einer Steigerung des Zeitaufwands um 1.404 Stunden gegenüber dem Vorjahr blickte die Freiwillige Feuerwehr Neustadt am vergangenen Freitagabend auf das…
Zwei Wohnwagen brannten in voller Ausdehnung.

Wohnwagen auf Campingplatz niedergebrannt

22.02.2019
Pelzerhaken. Am frühen Freitagmorgen kam es in Pelzerhaken auf einem Campingplatz zu einem Brand zweier Wohnwagen. Um 2:35 Uhr entdeckte ein Zeuge von seiner Wohnung aus den hellen Lichtschein auf dem Campingplatz an der Pelzerhakener…
Die Ölsperre schützt das Binnenwasser vor den ausgetretenen Kraftstoffen.

Feuerwehreinsatz im Neustädter Hafen

19.02.2019
Am Montag, dem 18. Februar wurde im Kommunalhafen in Neustadt eine Wasserverschmutzung bemerkt und daraufhin die Feuerwehr informiert.
Wenn das Eis knistert und knackt, Risse aufweist oder schwallweise Wasser auf die Oberfläche tritt: Nicht betreten.

Feuerwehren warnen vor trügerischem Eis

23.01.2019
Schleswig-Holstein. Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein warnt vor dem Betreten von Eisflächen auf Gewässern: Trotz der aktuellen Minusgrade sind viele Eisflächen noch zu dünn; es droht Einbruchgefahr. Auch der Frost der letzten…
Freude bei allen Beteiligten: Ralf Hübner, Alexander Wengelewski und Axel Semrau (v. lks.).

7.000 Euro für die Feuerwehr Neustadt - Rotarier und Lions leisten finale Unterstützung zur Anschaffung eines Transportfahrzeugs

08.01.2019
Neustadt. Dem Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt huscht ein kleines Lächeln übers Gesicht. „Mit über 170 Kräften von 6 bis 96 Jahren in allen Abteilungen sind wir so groß wie…
Spendenübergabe mit Frank-Ulrich Wiener, Michael Dieckmann, Alexander Wengelewski und Sebastian Papke, Feuerwehrkamerad und Ameos-Mitarbeiter (v. lks.).

2.000 Euro für die Feuerwehr Neustadt - Ameos würdigt die ehrenamtliche Arbeit - Anschaffung eines Transportfahrzeuges geplant

09.10.2018
Neustadt. „Die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt ist enorm wichtig und beeindruckend für die Stadt. Dieses ehrenamtliche Engagement möchten wir würdigen“, erläuterte Michael Dieckmann,…
Eine gute Ausstattung gehört dazu.

Mit Video: Know-How und Präsenz der Feuerwehr

11.09.2018
Neustadt. Am vergangenen Samstag öffnete die Freiwillige Feuerwehr Neustadt ihre Türen für viele, viele interessierte Besucher und informierte über ihre Tätigkeit. Ob Verkehrsunfall, Großfeuer, Türöffnung oder die Katze auf dem Baum. Die…
.

Prüfung Jugendflamme Stufe 1

08.09.2018
Neustadt. Am Samstag, dem 1. September stellten sich insgesamt zehn Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Neustadt der Prüfung Jugendflamme Stufe 1. Neben Knoten und Stichen, Erklärung und Handhabung von wasserführenden Armaturen und…
Das Auto fing sofort Feuer. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Neustadt)

Brennendes Auto im Rettiner Weg

16.07.2018
Neustadt. Wie Wehrführer Alexander Wengelewski dem reporter mitteilte, hat sich Sonntagmittag im Rettiner Weg hinter Famila in Richtung Rettin ein Autounfall ereignet. Daraufhin musste die Straße in beiden Richtungen für rund zwei Stunden…
Die Flammen waren schnell gelöscht.

Boot brannte im Hafen

06.06.2018
Neustadt. „Auf einer acht Meter langen Yacht ist ein Feuer ausgebrochen“, hieß es in dem Notruf, der am Mittwochmorgen bei der Feuerwehr einging. Beim Eintreffen der Feuerwehr traten schon keine Flammen mehr aus dem Boot.  Der…

Drei Angelhaken aus Schwan entfernt

08.05.2018
Neustadt. Der 100. Einsatz in diesem Jahr führte die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt am vergangenen Wochenende zu einem verletzten Schwan, in dem drei Angelhaken steckten.  Die daran noch befestigten Angelschnüre hinderten…
Alexander Wengelewski leistete den Amtseid an Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider.

Alexander Wengelewski ist Neustadts neuer Wehrführer – Sven Lesse wechselt zur Marine nach Stralsund

23.01.2018
Neustadt. Mit seinen 29 Jahren ist Alexander Wengelewski am vergangenen Freitagabend zum bislang jüngsten Gemeindewehrführer in der Geschichte der Stadt Neustadt ernannt worden. Unzählige Kameraden, darunter auch Abordnungen anderer…
Die konkrete Brandursache ist jedoch noch unklar.

Feuer im Dachstuhl

06.12.2017
Bad Schwartau. Am Samstagabend geriet der Dachstuhl eines Wohn- und Geschäftshauses in Brand. Das Gebäude wurde stark beschädigt, Personen wurden nicht verletzt.  Gegen 22.35 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über eine Rauchentwicklung in…
Die Spende der Aufnäher nach amerikanischem Vorbild wurde möglich durch das Gerontopsychiatrische Alten- und Pflegeheim Muus aus der Sierksdorfer Straße.

Neue „Patches“ für die Freiwillige Feuerwehr Neustadt

30.11.2017
Neustadt. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt freuen sich über neue „Patches“. Die Spende der Aufnäher nach amerikanischem Vorbild wurde möglich durch das Gerontopsychiatrische Alten- und Pflegeheim Muus aus der…

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt in Holstein

25.08.2017
Die Entwicklung der Brandbekämpfung und der Feuerwehr in Neustadt in Holstein ist zugleich auch ein Teil der Stadtgeschichte. Ebenso wie in anderen Städten und Ortschaften war die Furcht der Menschen vor Bränden in den früheren…
Kirchhofsallee 4
23730 Neustadt
Deutschland

a.wengelewski@ff61.de
www.ff-neustadt-oh.de
Suchbegriff(e):Feuerwehr, Feuer, Rettungsdienst, Rettung, Brand, Hilfe, Freund, Brandstiftung, Feuerwehrfest