Alexander Baltz

Corona: Der Stand der Dinge - Was ist noch erlaubt und was nicht?

Bilder
Oberstes Ziel ist es, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Oberstes Ziel ist es, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Ostholstein. Die Kanzlerin hat von der größten Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg gesprochen. In diesen Tagen und Wochen ist einfach nichts mehr normal. Wegen der Corona-Krise kommen täglich neue Anweisungen von Bund, Land und Kreis - da kann man schonmal den Überblick verlieren. Wir versuchen etwas Ordnung in das Chaos zu bringen.
 
Kontaktverbot
Ein Kontaktverbot ist noch keine Ausgangssperre. Das kann sich natürlich jederzeit ändern. Bislang (Stand 23. März) gilt, dass Kontakte auf ein absolutes Minimum reduziert werden müssen. Im öffentlichen Raum darf sich nur noch eine Person allein oder mit einer weiteren zweiten Person (die nicht im eigenen Haushalt lebt) bewegen. Im Kreis der im eigenen Haushalt lebenden Personen ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum noch gestattet. Bedeutet: Eine Familie, die zusammen in einem Haushalt lebt, oder Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben, dürfen sich noch gemeinsam draußen bewegen.
 
Abstand halten
Bestenfalls zwei Meter, mindestens aber 1,50 Meter, sollen Menschen voneinander Abstand halten. Das gilt überall im öffentlichen Raum, also vor allem auf öffentlichen Plätzen, auf dem Wochenmarkt oder auch an der Supermarkt-Kasse. Auch, wenn Menschen beruflich zueinander finden müssen, wie beispielsweise in unumgänglichen Konferenzen, soll dieser Abstand eingehalten werden.
 
Einkaufen an Sonntagen
Der Kreis Ostholstein hat die Bäderregelung aufgehoben. Das bedeutet, dass im gesamten Kreis auch sonntags geöffnet werden darf, aber nur von folgenden Verkaufsstellen: Einzelhandel für Lebens- und Futtermittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Poststellen, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte, Lebensmittelausgabestellen (Tafeln) und der Großhandel. Gesetzliche Feiertage sind durch die Verordnung nicht erfasst. Dies bedeutet konkret, die Verkaufsstellen dürfen am Karfreitag und am Ostermontag nicht öffnen, wohl aber am Ostersonntag.
 
Das ist ein Angebot, aber natürlich keine Verpflichtung. Viele Geschäfte in der Lebensmittelversorgung haben bereits angekündigt, sonntags nicht mehr zu öffnen, um ihren Mitarbeitern mehr Ruhezeit zu verschaffen. Auch Baumärkte wie Obi, Hornbach, Hagebau, Bauhaus oder Toom verzichten flächendeckend auf die Sonntagsöffnung.
 
Gastronomie
Alle Restaurants und Cafés müssen geschlossen bleiben - es sei denn, sie liefern die Speisen nach Hause oder bieten einen Abholservice an. Sehr viele Restaurants haben bereits auf Lieferbetrieb umgestellt. (ab)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Feierlicher Gottesdienst am Ostersonntag für alle per Live-Stream.

Ostergottesdienst live aus Neustadt

07.04.2020
Neustadt. Der Kirchenkreis Ostholstein wird auch an Karfreitag und am Ostersonntag Gottesdienste als Livestream im Internet anbieten. An Karfreitag, dem Tag als Jesus Christus am Kreuz starb, wird ein Gottesdienst um 11 Uhr aus der…
Viele Unternehmen im Norden sind durch die Corona-Krise betroffen.

Wichtige Infos zur Kurzarbeit von der Bundesagentur für Arbeit

07.04.2020
Schleswig-Holstein. Viele Unternehmen haben bei den Agenturen für Arbeit Kurzarbeit angezeigt. Hierdurch sollen Kündigungen vermieden werden, wenn Unternehmen vorübergehend den Betrieb einstellen mussten oder nicht genug Arbeit…

„Dein Einsatz ist gefragt“ - Verstärkung für systemrelevante Unternehmen in Ostholstein

07.04.2020
Ostholstein. In der Krise gibt es Branchen und Berufe, die für die Sicherheit und Versorgung der Menschen unabdingbar sind. Unverzichtbar ist zum Beispiel die Versorgung mit Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs. Aber auch…

Kein Ostereiersuchen

07.04.2020
Neustadt. Seit vielen Jahren ist es ein fester Termin am Ostersonntag – das Ostereiersuchen für die Neustädter Kinder im Kaiserholz, veranstaltet vom SPD Ortsverein. Wegen der Corona-Krise wird die Veranstaltung in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Damit die…

Rheuma-Liga

07.04.2020
Neustadt. Das Ostereieressen der Rheuma-Liga Neustadt am Montag, dem 20. April fällt aufgrund der derzeitigen Corona-Situation aus. Für eventuelle Rückfragen steht Frau Angelika Schneider unter Tel. 04561/59 49 259 (ab 19 Uhr) zur Verfügung. (red) …

UNTERNEHMEN DER REGION