Gesche Muchow

Corona: Selbsttest an Schulen möglich

Bilder
Seit dem 22. März sind die Selbsttests in den Schulen verfügbar.

Seit dem 22. März sind die Selbsttests in den Schulen verfügbar.

Foto: Gesche Muchow

Kiel. Bildungsministerin Karin Prien gab am vergangenen Freitag (19. März) neue Destails zur Testkampagne an Schulen bekannt. „Die Hygieneregeln, der Schnupfenplan und Umsicht sind weiterhin unsere wichtigsten Mittel im Kampf gegen die Pandemie. Als weiterer Baustein für die Aufrechterhaltung des Unterrichtsbetriebs wird allen Schülerinnen und Schülern ab Montag, 22. März, ein einmal wöchentliches Selbsttestangebot zur Verfügung gestellt“, so Prien.
 
Das Selbsttestangebot sei damit ein weiterer Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und für mehr Sicherheit für den Unterrichtsbetrieb bis zu den Osterferien. „Für uns gab es zwei Möglichkeiten: Entweder wir legen die Hände in den Schoß und warten auf die perfekte Lösung, oder wir packen an und sagen: Wir testen! Unser Weg ist daher, dass wir in einem ersten Schritt bis zu den Osterferien den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, sich selbst unter Aufsicht in der Schule zu testen. Selbstverständlich sind diese Tests freiwillig“, betont Karin Prien.
 
Sollte ein Selbsttest positiv ausfallen, muss daraufhin ein PCR-Test gemacht werden, der das Ergebnis bestätigt. Schüler*innen müssen sich nach Hause begeben und sollen die Telefonnummer 116117 anrufen.
 
Am Ende der vergangenen Woche habe das Technische Hilfswerk insgesamt 610.000 Test-Kits zu den Schulämtern im Land gebracht, sodass in dieser Woche alle Schüler*innen die Möglichkeit haben werden, einen freiwilligen Selbsttest zu machen. Die gelte zusätzlich zu dem Testangebot, das ohnehin jede Schleswig-Holsteinerin und jeder Schleswig-Holsteiner ein Mal pro Woche habe. Den Schulen sei neben umfangreichem Informationsmaterial auch eine kindgerechte Anleitung für die korrekte Durchführung der Tests zur Verfügung gestellt worden, so Prien weiter.
 
Die Materialien und weitere Informationen würden auf der Webseite http://www.schleswig-holstein.de/wirtesten eingestellt. (gm/red)


UNTERNEHMEN DER REGION