Gesche Muchow

Coronavirus: Neustadt macht dicht - Stadtverwaltung schließt städtische Einrichtungen

Bilder
Auch das Rathaus in Neustadt macht zu.

Auch das Rathaus in Neustadt macht zu.

Neustadt. Bürgermeister Mirko Spieckermann informierte den reporter am Samstagmorgen, dass wegen des Corona-Virus nun auch alle städtischen Einrichtungen geschlossen werden.“Mittlerweile hat sich das Coronavirus weiter ausgeweitet und die Weltgesundheitsorganisation hat die Pandemie ausgerufen. Wir müssen daher alles dafür unternehmen, dass sich das Virus nicht weiter ausbreitet. Weitere Kontakte unter Menschen sind auf das Nötigste zu reduzieren“, so der Verwaltungschef.
 
Die weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch die Landesregierung (der reporter berichtete), betreffen Neustadt wie folgt:
 
Ab sofort schließen: Stadtbücherei, Museen, Volkshochschule, Sporteinrichtungen auch für den Vereinssport und externe Veranstaltungen, der Familientreff am Westpreußenring, das Jugendcafé, das Jugendtreff und das Kundencenter der Stadtwerke am Ziegelhof.
 
Ab Montag, 16. März: Die Liegenschaften der Stadtverwaltung Neustadt, der Stadtwerke Neustadt und des Tourismus-Services haben nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr geöffnet.
 
Die Bürger werden gebeten, bis auf weiteres ihre Anliegen telefonisch, per Post oder E-Mail vorzutragen. Für zwingend notwendige persönliche Vorsprachen werden telefonisch Termine vergeben. (gm)
 
Erreichbarkeiten:
Bürgerbüro: Tel: 04561/619-550 oder buergerbuero@stadt-neustadt.de
Standesamt: Tel: 04561/619-390 oder 391 oder standesamt@stadt-neustadt.de
Stadtwerke-Kundencenter: Tel: 04561/5510-150 oder 860 oder kundenservice@swnh.de
Tourismus-Service: Tel: 04561/5399-10 oder ts@stadt-neustadt.de
Zentrale und Infos durch die Stadt: Tel: 04561/619-0 oder info@stadt-neustadt.de
 
Weitere wichtige Telefonnummern:
Bürgertelefon Kreis Ostholstein: Tel: 04521/788-755
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Tel: 116117
Hotline Gesundheitsministerium S-H: Tel: 0431/79700001
Bürgertelefon Bundesgesundheitsministerium Tel: 030/346465-100.
 
Unterschied Epidemie und Pandemie:
Als Pandemie wird eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit beim Menschen bezeichnet, im engeren Sinn die Ausbreitung einer Infektionskrankheit. Im Unterschied zur Epidemie ist eine Pandemie örtlich nicht beschränkt, es kann aber auch bei Pandemien Gebiete geben, die nicht von der Krankheit betroffen werden. In Bezug auf die Influenza hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihren zuletzt im Mai 2017 überarbeiteten Leitlinien zum Pandemic Influenza Risk Management festgelegt, dass die Ausrufung einer Pandemie – also der Übergang von einer Epidemie zur Pandemie – durch den Generaldirektor der WHO erfolgt.


UNTERNEHMEN DER REGION