Seitenlogo
Petra Remshardt

„Die letzten Männer von Aleppo“ im KoKi

Neustadt. Die syrischen „Weißhelme“ sind Einsatzkräfte, die nach Angriffen und Kämpfen in der nahezu unbewohnbaren und lange umkämpften Stadt Aleppo als Erste zur Stelle waren, um zu helfen. Zu den Gründern der Organisation gehören Khaled, Mahmoud und Subhi. Unter Einsatz des eigenen Lebens retten sie Menschenleben, bergen die Toten. Der aus Syrien geflohene Regisseur Ferras Fayyad und sein dänischer Kollege Steen Johannessen haben die freiwilligen Helfer zwei Jahre lang begleitet und sie bei ihrem Einsatz gegen die täglichen Bedrohungen in den zerstörten Straßen, beim Kampf gegen die eigenen Ängste und für ein Stück Menschlichkeit und Hoffnung im Kriegsgebiet gefilmt.
Das Kommunale Kino (KoKi) Neustadt zeigt die Dokumentation am Donnerstag, dem 22. Juni um 20 Uhr im Kino-Center Neustadt. Karten gibt’s in den Buchläden „Buchstabe“ und an der Abendkasse. (red)


Weitere Nachrichten aus Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen