Marlies Henke

Dresch- und Kartoffelfest begeisterte Besucher aus nah und fern

Bilder

Lensahn. Wenn heutzutage noch Dreschflegel, Windfege und ein kleiner Kartoffelroder zum Einsatz kommen, dann handelt es sich mit höchster Wahrscheinlichkeit um das Dresch- und Kartoffelfest auf dem Museumshof Lensahn. So, wie am vergangenen Sonntag, als viele neugierige Kinder hautnah das Haferdreschen und das Ernten der Erdäpfel erleben konnten. Dabei ging es nicht nur um die Faszination historischer landwirtschaftlicher Technik, die veranschaulichte, wie mühlselig die Ernte früher war, sondern auch um den gemeinsamen Spaß beim Füllen der Erntekörbe auf den Kartoffelfeldern. Oder beim Schlagen der Dreschflegel, mit denen per Muskelkraft die Getreidekörner aus den Halmen herausgeschlagen werden mussten. Nach getaner Arbeit konnten sich die Besucher*innen wie immer in der Gaststube, im Café oder am Grill stärken oder sich auf dem abwechslungsreichen Hofgelände umschauen. (he)
 
Sommer-Flohmarkt am Sonntag
Am Sonntag, dem 22. August ab 10 Uhr findet auf der großen Wiese des Museumshofes ein Flohmarkt statt. Es gibt vieles zu erleben und zu bestaunen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Eintritt beträgt 2 Euro.
Für Flohmarktverkäufer ist eine telefonische Anmeldung für Plätze im Freien unter Tel. 04363/91122 möglich. Die Standkosten betragen 6 Euro pro Meter, Aufbau ist ab 7.30 Uhr möglich, Abbau ab 16 Uhr. Aufgrund des Hygienekonzeptes stehen ausschließlich Wiesen-Verkaufsplätze zur Verfügung. Die Verkäufer nutzen die Lieferantenzufahrt-Straße: Sandkuhle 15, für die Gäste steht der Besucherparkplatz Bäderstraße 18 in Lensahn zur Verfügung. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION