Gesche Muchow

„Erleichterung und Entlastung“ - Neustadt freut sich über erste Lockerungen der Corona-Verordnungen

Bilder
Bürgermeister Mirko Spieckermann (re.) und Holger Werner vom Gewerbeverein Neustadt freuen sich, dass die Läden wieder öffnen dürfen.

Bürgermeister Mirko Spieckermann (re.) und Holger Werner vom Gewerbeverein Neustadt freuen sich, dass die Läden wieder öffnen dürfen.

Foto: Gesche Muchow

Neustadt. „Seit Anfang März beherrscht die Corona-Pandemie unser Leben. Sie hat Auswirkungen auf einfach alles, auf unseren Alltag, der keiner mehr ist, auf unser gesellschaftliches Leben, auf unsere Wirtschaft und das tägliche Miteinander. Alles ist auf ein Minimum heruntergefahren“, so fasst Mirko Spieckermann die letzten Wochen der Corona-Krise zusammen.
 
„Nun aber sind mit der neuen Landesverordnung vom vergangenen Wochenende leichte Lockerungen verbunden und das bedeutet für viele eine Erleichterung und Entlastung“. Viele Geschäfte in Neustadt in Holstein dürfen ihre Tätigkeit wieder aufnehmen, zwar unter den besonderen Hygienebedingungen und Regelungen, aber die meisten Geschäfte im Neustädter Stadtgebiet können ihr Sortiment oder einen Teil ihres Sortiments wieder präsentieren und anbieten. „Ich freue mich sehr darüber und natürlich auch über die weitere Perspektive, die sich vielen ab dem 4. Mai bietet. Mir ist aber auch bewusst, dass einige Branchen von der aktuellen Landesverordnung weiterhin nicht profitieren und ich hoffe sehr, dass die betroffenen Unternehmen und Dienstleister*innen in der näheren Zukunft ebenfalls ihr Geschäft wieder aufnehmen können“, so der Bürgermeister besonders im Hinblick auf die Beherbungsbetriebe und Gastronomie.
 
Der Neustädter Gewerbeverein freut sich über die Lockerungen, die sich durch die neue Landesverordnung ergeben, da sehr viele Unternehmen durch die Verbote in ihrer Tätigkeit eingeschränkt waren. „Es ist ein richtiges und wichtiges Signal der Landesregierung, dass Geschäfte bis zu einer Ladenfläche bis zu 800 Quadratmeter wieder zu öffnen beziehungsweise ihr Sortiment auf 800 Quadratmetern präsentieren dürfen, auch wenn wir wissen, dass auf Grund der hohen Hygienevorschriften und der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie nun kein „Run“ zu erwarten ist“, so Sven Muchow vom Gewerbeverein. „Auch fehlen dem Einzelhandel und auch dem Handwerk die Umsätze, die normalerweise durch die touristischen Ströme generiert werden und dieser Umsatz werde auch weiterhin ausbleiben. Aber es ist ein guter Anfang und ein Schritt nach vorne. Und das was am wichtigsten ist, es ist eine Perspektive“.
 
Rathaus Neustadt in Holstein ist weiterhin geschlossen
Das Rathaus einschließlich Bürgerbüro, Bauamt und Amt für gesellschaftliche Angelegenheiten sowie die beiden Eigenbetriebe Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin und Stadtwerke Neustadt in Holstein sowie weitere Einrichtungen der Stadtverwaltung Neustadt in Holstein bleiben aufgrund der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie weiterhin voraussichtlich bis zum 3. Mai geschlossen. Das teilt Bürgermeister Mirko Spieckermann mit. Die Mitarbeiter seien telefonisch zu erreichen. Infos und Telefonnummern gibt es unter: 04561/ 619-0 und www.stadt-neustadt.de/oeffungszeiten
 
Stadtbücherei
Das Team der Stadtbücherei bietet seit dem 20. April einen kontaktlosen Service zur Abholung bereits vorbestellter Medien an. Die Vorbestellung kann telefonisch unter 04561/ 619-610 oder per Mail: buecherei@stadt-neustadt.de erfolgen. Darüber hinaus wird auf Basis der Allgemeinverfügung des Kreises und die Präzisierung für Büchereien durch die Büchereizentrale ein Konzept erstellt, wie die der Ausleih-Verkehr am besten umgesetzt werden kann. (red/gm)


UNTERNEHMEN DER REGION