reporter Neustadt

Faire Woche vom 16. bis 30. September

Bilder
Volker Weber, Britta Hay, Sabine Stryga und Lina Sophie Koop (v.lks.) freuen sich auf die „Faire Woche“. (Foto: Stadtmarketing)

Volker Weber, Britta Hay, Sabine Stryga und Lina Sophie Koop (v.lks.) freuen sich auf die „Faire Woche“. (Foto: Stadtmarketing)

Neustadt. Die Stadt Neustadt strebt die offizielle Zertifizierung zur „Fairtrade Town“ an und beteiligt sich daher erstmalig an den Aktionswochen des „Fairen Handels“. Die Steuerungsgruppe, bestehend aus Ehrenamtlichen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, hat ein kleines, aber abwechslungsreichen Programm auf die Beine gestellt. So findet im Rahmen der Aktionswochen im zeiTTor-Museum eine Sonderausstellung mit dem Titel „TrikotTausch #whomademyclothes“ statt. Die ausgestellten Plakate des gemeinnützigen Vereins Vamos e.V. widmen sich dem globalen Thema der Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie und nehmen den Sport und die Sportartikelproduktion in den Fokus.

 

Die Eröffnung findet am Donnerstag, dem 15. September um 17.30 Uhr statt. In der Stadtbücherei wird am Dienstag, dem 20. September um 19 Uhr ein Erzählabend angeboten. Unter dem Motto „So lieb wie Salz“ - faire Geschichten aus aller Welt nimmt die Neustädter Erzählerin Jana Raile das Publikum mit auf eine Reise und beleuchtet in ihren Geschichten die Gier des Menschen und erzählt von Unterdrückung und Mut. Vor allem aber widmen sich die Geschichten dem Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung und sind damit echt fair. Anmeldungen werden in der Stadtbücherei entgegengenommen. Es wird um einen Spendenbeitrag gebeten.

 

Wer sich dem Thema Fairtrade von der sportlichen Seite nähern möchte, ist bei der Aktion „Tee und Yoga“ richtig aufgehoben. Yoga Instruktorin Vera bietet in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei eine Yogastunde, die mit einer Tasse fairem Tee abgerundet wird. Anmeldungen bitte direkt an yogabythesea@outlook.de. Es wird um einen Spendenbeitrag gebeten. Kreativ wird es hingegen auf dem Marktplatz: bei der „Sag es mit Kreide“-Aktion können Gedanken rund um das Thema Fairtrade zum Ausdruck gebracht werden. Im Aktionszeitraum wird in Kooperation mit „Demokratie leben“ montags und donnerstags ein Lastenfahrrad der Stadt, ausgestattet mit Straßenmalkreide, auf dem Marktplatz platziert und bietet die Möglichkeit, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

 

Neben den Mitmach-Aktionen gibt es noch Weiteres in der Stadt zu entdecken: so präsentiert die Buchhandlung Buchstabe in der Hochtorstraße einschlägige Literatur zum Thema Fairtrade und lädt zum Stöbern ein. Darüber hinaus beteiligen sich die Geschäfte eska Kaufhaus, bedi Sport und Lovingsoul in Pelzerhaken mit Schaufensterausstellungen an der Fairen Woche und greifen das Thema Fairtrade in ihren Geschäften auf. Damit wird das Motto der Woche „Fair steht dir – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ zum Anfassen nah.

Bei Rückfragen zu der Fairen Woche oder einzelnen Aktionen können Sie mit Nachhaltigkeitsmanagerin Lina Koop unter lkoop@stadt-neustadt.de oder 04561 619 511 in Kontakt treten. (red)

 

Infos zu der Aktionswoche

Jedes Jahr im September findet die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland statt.

Hauptveranstalter ist das Forum Fairer Handel in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband und TransFair. Ziel der Veranstaltungen und Aktionen ist es, alle Menschen dazu einzuladen, den Fairen Handel kennenzulernen und mehr über die Hintergründe zu erfahren. In diesem Jahr widmet sich die Aktionswoche mit dem Motto „Fair steht dir – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ der Frage, welchen Beitrag der Faire Handel zu menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und nachhaltigem Wirtschaften in der Textil-Lieferkette leistet.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage