Petra Remshardt

Führung zur Burg

Neustadt in Holstein. Am Donnerstag, dem 19. August findet eine Führung zur slawischen Burg im Binnenwasser statt. Sie wurde vor rund 1000 Jahren errichtet. Obwohl sie nicht mit steinernen Zinnen ausgestattet war, ließ sie sich nur schwer erobern. Früher wurde die Befestigung als „Seeräubernest“ bezeichnet, in dem auch Klaus Störtebeker sein Versteck gehabt haben soll. Die Führung zu den Überresten der ehemals stolzen Wälle ist auch für Genießer schöner Landschaft ein Muss. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr auf dem Parkplatz der Ameos am Zuckerdamm. Die Teilnahme an der Führung kostet mit Gästekarte 3 Euro, ohne Gästekarte 4 Euround ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei. Während der Führung gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln. Gemäß dem entsprechenden Erlass des Landes Schleswig-Holstein müssen teilnehmende Gäste ihre Kontaktdaten hinterlassen. Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist ratsam. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION