Petra Remshardt

HSG Ostee - Handball

Bilder
Olli Dittmer (re.) vom Kinocenter Neustadt vor dem Kremper Tor überreichte jeder Spielerin der wD1 der HSG Ostsee eine neue Sporttasche. Die Freude der Handballerinnen ist riesengroß und damit die Taschen nicht verwechselt werden, ist auf jeder Tasche der Name der Spielerin aufgedruckt.

Olli Dittmer (re.) vom Kinocenter Neustadt vor dem Kremper Tor überreichte jeder Spielerin der wD1 der HSG Ostsee eine neue Sporttasche. Die Freude der Handballerinnen ist riesengroß und damit die Taschen nicht verwechselt werden, ist auf jeder Tasche der Name der Spielerin aufgedruckt.

2. Herren: Die 2. Herren starteten schnell in das Spiel gegen den TuS Lübeck 2 und zog von 10:5 in der 11. Minute auf 20:14 deutlich zur Halbzeit davon. In der ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft eine gute Leistung und kam durch Tempo aber auch durch schön herausgespielte Aktionen über der Kreis zu einfachen Toren. Aber TuS Lübeck kam zu Beginn der zweiten Halbzeit immer besser ins Spiel. Bedingt durch die Variante des 7. Feldspielers kamen die Lübecker zu einfachen Toren und erzielten in der 42. Minute den 23:23 Ausgleich. In den letzten Minuten spielten die 2. Herren wieder cleverer, konnten mit 31:28 das Spiel verdient für sich entscheiden und somit die Tabellenführung weiter verteidigen. Tore: Frey 9, Piper 6, Selle 4, Gröschke und Pagel je 3, Luckow und Mendle je 2, Viscovic und Hamann je 1.
wB: Beim Heimspiel gegen den BSV Kisdorf bewahrte sich die wB in der Hauptrunde der Regionsliga Süd/Ostsee mit 22:12 (11:7) Toren ihre weiße Weste. Spielfreude in der Offensivbewegung gepaart mit konsequenter Abwehrarbeit, die den Gegner das ein oder andere Mal abprallen ließ, waren dabei Garant für den Erfolg. Tore: Carolin Schwill und Fenja Frimark und Mia Sellin (je 5), Lotta Salokat und Julia Krohn (je 3), Helena Vogler (1).
wC: Nach einem durchwachsenen Start gegen Tills Löwen kam die wC1 gut ins Spiel und erreichte bis kurz vor dem Halbzeitpfiff eine 16:10 Führung, die dann allerdings noch verkürzt wurde auf 16:13. Auch in die zweite Halbzeit kam die wC1 sehr gut hinein, beweglich in der Abwehr und nahezu makellos im Spielaufbau setzten sie sich Tor um Tor zum Endstand von 38:27 ab. Besonders über die Außenpositionen waren sie mit insgesamt 22 Treffern sehr erfolgreich. Tore: Karlotta Hartz 11, Leonie Bröer 9, Annika Hermes 8, Lili Schau 5, Lilli Boller 3, Zoe Fiebelkorn 2.
Vorschau: Ostholsteinhalle, Grömitz: Donnerstag, 22. März, 18.45 Uhr wC2 - HSG Wagrien; Samstag, 24. März, 12.30 Uhr mE2 - TSV Ratekau. Gogenkrog-Halle, Neustadt: Samstag, 24. März, 14 Uhr wE1 - HSG Holsteinische Schweiz, 15.15 Uhr mE1 - HSG Wagrien, 16.30 Uhr 3. Herren - HSG Holsteinische Schweiz 3. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen