Petra Remshardt

HSG Ostsee N/G

Mit großer Mühe gelang es der HSG Ostsee N/G die zwei Punkte aus Mildstedt mitzunehmen und den TSV knapp mit 32:34 zu schlagen. Nach dem letztwöchigen Pokalturnier in Marne trat man am Samstag wieder eine weite Reise an, diesmal in der Schleswig-Holstein-Liga. Der Oberligaabsteiger zeigte hierbei großes Engagement und machte es den Ostsee-Männern schwer in das Spiel zu finden. Vor allem die Defensive der Gäste stand nicht geschlossen, wodurch man gelungene Aktionen im Angriff nicht mit einem Ballgewinn in der Defensive belohnte. Zwar hielt man den Gegner immer ein wenig auf Abstand, wie bei 3:7 (11. Minute), aber dieser kam über viel Kampf oftmals zu einfachen Torchancen. Nach der Umstellung in der Deckung der HSG lief es dann zunehmend besser, sodass man mit dem 13:18 (26. Minute) ein wenig davon ziehen konnte und nach 30 Minuten letztendlich mit 14:20 in die Halbzeitpause ging.
Der zweite Durchgang lieferte ein ähnliches Bild. Ostsee hielt die Führung, der Gastgeber ließ sich jedoch nicht abschütteln und fand immer eine passende Antwort. Tjark Müller, bester Werfer der HSG (9), war der entscheidende Mann im Angriff. Neben ihm setzte Alexander Mendle (7) seine Mitspieler gegen die sehr offensive Deckung des TSV immer wieder gut in Szene. Aber auch in der Verteidigung stand die HSG-Abwehr nun deutlich kompakter. Vor allem Martin Ambrosius gab seinen Mitspielern wesentliche Impulse, sodass diese deutlich bessere Defensivarbeit leisteten als noch zu Beginn der Partie. War man in der 51. Minute auf fünf Tore davongezogen (28:33), wurde das Spiel in der Schlussphase noch einmal spannender. Fehlwürfe und einige überhastete Einzelaktionen in der Offensive blieben erfolglos und so gelang es den Mildstedtern, den Abstand zu minimieren und in der 57. Minute bis auf zwei Tore (31:33) zu verkürzen. Am Ende aber behielt die HSG Ostsee N/G trotz Unterzahlspiel, nach Herausstellung durch eine Rote Karte, die Oberhand und setzte sich schlussendlich mit 32:34 durch.
Am kommenden Samstag empfängt die HSG Ostsee den aktuellen Zweiten der Schleswig-Holstein-Liga, den TSV Kronshagen. Die beiden Mannschaften treffen um 18.15 Uhr in der Ostholsteinhalle aufeinander. Weitere Tore: Reiter 8/4, Engelmann, Schirrmacher, Kaiser je 3, Schumacher 1. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen