Alexander Baltz

„Ich stehe für die Werte des DRK“ - Dr. Uwe Jürgens ist neuer Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Neustadt

Bilder

Neustadt. Auch für den DRK-Ortsverein Neustadt war es eine ungewöhnliche Jahreshauptversammlung, die am vergangenen Mittwoch coronabedingt in der gut belüfteten Fahrzeughalle der Bereitschaft am Holmer Weg stattfand. Grußworte sprach zu Beginn Gerd Schuberth, Präsident des DRK-Kreisverbandes Ostholstein. Von Corona seien nicht nur der Kreisverband, sondern vor allem auch die Ortsvereine durch große wirtschaftliche Ausfälle betroffen. Zugleich lobte er die Arbeit des DRK Neustadt. Der Verein sei gerade durch seine eigene Bereitschaft ein sehr aktiver Verein.
 
 
Noch in seiner Funktion als 1. Vorsitzender bezeichnete Fritz Schramm die Abschottung und Pflege der Bewohner des Pflegezentrums als die größte aktuelle Herausforderung. Für die gute und umsichtige Führung des Hauses dankte er Leiterin Andrea Nüser und ihren Mitarbeitern. Diese berichtete den Mitgliedern von einer gleichbleibend guten Auslastung im Jahr 2019. Durch Corona habe sich alles verändert. Dass alle Mitarbeiter ganztägig eine Maske tragen müssen, sei eine große, aber notwendige Belastung. Von 78 Heimplätzen sind momentan 70 belegt. Die anderen Räume werden für alle Eventualitäten wie Quarantänemaßnahmen freigehalten.
 
 
60 Sanitätsdienste, 60 Verpflegungsdienste und 32 Dienstabende in der Unterkunft konnte die Bereitschaft durchführen. Über 17.600 ehrenamtliche Helferstunden seien 2019 geleistet worden, ein neuer Top-Wert. Aus der Jugend-Rotkreuzgruppe berichtete Mareike Paulsen von 10 geleisteten Diensten. Momentan sind sieben Mitglieder in der Gruppe aktiv, Ziel für 2020 sei die weitere Mitgliederwerbung. Fritz Schramm berichtete stellvertretend für Margit Walter vom weiteren Rückgang der Blutspenden. Zu vier Terminen im Jahr werden durchschnittlich rund 160 Teilnehmer begrüßt, während es früher mal um die 200 waren. Elisabeth Frahm von der psychosoizialen Krebsnachsorge betonte die Wichtigkeit vor allem der Sportgruppe. 20 Betroffene werden aktuell in der Nachsorge betreut.
 
 
Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde der Jurist Dr. Uwe Jürgens gewählt, der den Mitgliedern versicherte, für die Werte des Deutschen Roten Kreuzes zu stehen. Für ihn sei es eine Ehre, in die Fußstapfen von Fritz Schramm zu treten, der Neustadt im Oktober verlässt und nach Hamburg umzieht. Auch der 1. stellvertretende Vorsitzende und Ehrenvorsitzende Dr. Heinz Noftz machte den Platz frei - an seine Stelle tritt der Neustädter Karl-Friedrich Stephan. 2. stellvertretender Vorsitzender Jan Hering dankte Fritz Schramm und Dr. Heinz Noftz herzlich für die geleistete Arbeit. (ab)
 
 
Wahlen: 1. Vorsitzender: Dr. Uwe Jürgens. Stellvertretender Vorsitzender: Karl-Friedrich Stephan. Schriftführerin: Birgit Karg (Wiederwahl). Beisitzerin: Renate Forstreuter (Wiederwahl).
Ehrungen:40 Jahre: Ursula Strauß, Helga Valendieck. 25 Jahre: Dr. Dörte Robbel.


UNTERNEHMEN DER REGION