Kristina Kolbe

Jan Wagner liest aus „Selbstporträt mit Bienenschwarm“

Bilder
Jan Wagner.

Jan Wagner.

Neustadt. Am Montag, dem 5. Februar ist Jan Wagner im Buchstaben in der Hochtorstraße zu Gast. Die Lesung beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 12 Euro.
 
Ein Auswahlband als Selbstporträt. Jan Wagner zeigt das Beste aus anderthalb Jahrzehnten poetischen Schaffens, zeigt sich als Virtuose und Geschichtenerzähler, als phantastischer Spieler und kindlich staunender Weltentdecker. Schon im Debütband mit dem hochfliegenden Titel „Probebohrung im Himmel“ war all das da, was Jan Wagners Gedichte auszeichnet: Eleganz und Witz, Virtuosität und Lust am Spiel, Neugier und Hingabe, Präzision und kühle Sinnlichkeit. Anderthalb Jahrzehnte und sechs Gedichtbände später hat Jan Wagners Dichtung an Intensität und Reichweite gewonnen - mit mehr Preisen, aber auch mit mehr Lesern kann kaum ein Lyriker aufwarten. Das ist wunderbar, aber kein Wunder: Seite für Seite vermittelt dieser vom Autor selbst arrangierte Auswahlband, was ein gelungenes Gedicht vermag und warum wir alle mehr Lyrik lesen sollten.
 
Jan Wagner wurde 1971 in Hamburg geboren und lebt in Berlin. 2001 erschien sein erster Gedichtband Probebohrung im Himmel. Es folgten Guerickes Sperling (2004), Achtzehn Pasteten (2007), Australien (2010) und Die Eulenhasser in den Hallenhäusern (2012). Für seine Lyrik wurde er vielfach ausgezeichnet. Mit seinem letzten Gedichtband „Regentonnenvariationen“ gewann er 2015 den Preis der Leipziger Buchmesse. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage