Till Muchow

Kultur Gut Hasselburg startete mit Gartenfest in die musikalische Sommersaison

Bilder
Hannah Bregler (Projektleitung) und Dr. Christian Kuhnt (Intendant) des SHMF am vergangenen Wochenende beim Auftakt.

Hannah Bregler (Projektleitung) und Dr. Christian Kuhnt (Intendant) des SHMF am vergangenen Wochenende beim Auftakt.

Hasselburg. Bei strahlendem Sonnenschein bejubelten die Gäste im sommerlich blühenden Garten hinter dem Herrenhaus am vergangenen Wochenende endlich wieder die ersten Künstler. Das Schleswig-Holstein Musik Festival fand seinen lang ersehnten Auftakt. Während in der Elbphilharmonie in Hamburg der polnisch-kanadische Pianist Jan Lisiecki das offizielle Eröffnungskonzert gab, herrschte auf dem Kultur Gut Hasselburg ausgelassen Vorfreude und unbeschwerte Sommerstimmung. „Ein mehr als gelungener Start“ befand Dr. Constantin Stahlberg, Vorstand der Hamburger Stahlberg Stiftung, die das Kultur Gut Hasselburg betreibt. Er ist dankbar, dass das Kultur Gut Hasselburg auch unter Corona einen Ort der Musik bilden kann.
 
 
Wie schon im vergangenen Jahr finden auch im Musik Sommer 2021 alle Veranstaltungen unter freiem Himmel statt. Gäste können sich auf dem weitläufigen Anwesen selbst ihren Platz wählen und zu jeder Zeit genug Abstand halten. Die Veranstaltungen erfahren so außerdem eine neue Leichtigkeit. Stahlberg freut sich über die positive Resonanz, die das veränderte Konzept bisher erhalten hat. „Die gesamte Branche musste unter den aktuellen Bedingungen neu gedacht werden. Das war nicht nur eine große Aufgabe, sondern vor allem auch eine große Chance.“ So wird der vielbesungene „Klangteppich“ auch in diesem Jahr im weitläufigen Innenhof des historischen Anwesens ausgerollt.
 
 
Nach dem schwungvollen Start steht den Gästen das „Tor zur Musik“ nun also endlich wieder offen und erwartet sie bis Anfang September mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm. Unter freiem Himmel erklingen dann im Innenhof des historischen Guts Melodien aus Klassik, Jazz, Blues und Country. Das erfolgreiche Musical „Mona Lisa“ wird konzertant interpretiert und Kabaretts sowie Lesungen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Tickets gibt es online unter www.hasselburg.de und an ausgewählten Vorverkaufsstellen.
 
 
Die Highlights:
 
Klassisches Piano, Levi Schechtmann, Samstag, 17. Juli, 19 Uhr.
 
Piano, Ji-Yeoun You, Freitag, 23. Juli, 19 Uhr.
 
Mona Lisa, Das Musical-konzertant, Freitag, 30. und Samstag, 31. Juli sowie Freitag, 6. und Samstag, 7. August, je 19 Uhr.
 
Violine & Klavier, Felicitas & Constantin Schiffner
 
Sonntag, 22. August, 19 Uhr. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION