Kristina Kolbe

Landjugend erneuert Radweg

Bilder
Die Helferinnen und Helfer der Landjugend Neustadt und Umgebung konnten Dank der BSV Gerätevermietung und der Firma Gollan mit Minibagger und Walze arbeiten.

Die Helferinnen und Helfer der Landjugend Neustadt und Umgebung konnten Dank der BSV Gerätevermietung und der Firma Gollan mit Minibagger und Walze arbeiten.

Altenkrempe. Mit schwerem Gerät rückte die Landjugend Neustadt und Umgebung am vergangenen Wochenende in Altenkrempe an. 72 Stunden lang widmeten sich knapp 20 Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren dem Weg zwischen Altenkrempe und Logeberg. Dieser war bewachsen und durch die immer breiter werdende Grasnarbe kaum mehr nutzbar. Umso erfreulicher für die Gemeinde Altenkrempe, die Spaziergänger sowie die Fahrradfahrer, dass der Kirchsteig jetzt wieder begeh- und befahrbar ist.
 
Das ist allerdings nicht nur der Landjugend allein zu verdanken. Torsten Vogler, Inhaber der BSV Gerätevermietung hatte zwei Bagger und einen Schaufellader kostenfrei zur Verfügung gestellt, mit denen die Landjugend das gesamte Wochenende über arbeiten konnte.
 
Eine Walze stellte die Firma Gollan zur Verfügung und die Firma Rumpel aus Süsel gab 50 Prozent Rabatt auf den Kies. Immerhin 80 Tonnen Kies mussten auf dem glattgezogenen Untergrund verbaut und festgewalzt werden. Da die körperliche Arbeit hungrig und durstig macht, haben die Schlachterei Thiessen und Bauer Martin mit Wurst- und Getränkespenden für die nötige Stärkung gesorgt.
 
„Durch die vielen Unterstützer konnte dieses Projekt umgesetzt werden. Ich bin froh und dankbar, dass die Landjugend mit großer Begeisterung hier ist und hoffe, dass wir lange etwas von dieser Aktion haben“, bekräftigte Altenkrempes Bürgermeister Peter Zink. Auch stellvertretender Bürgermeister Hartmut Wieske war vor Ort und freute sich über den Fortschritt. „Ein großes Danke geht an die Landjugend, wir freuen uns, dass ihr hier seid“, sagte Wieske den Helferinnen und Helfern. (ko)
 

72-h-Aktion
 
Die „72-h-Aktion“, bei der die Landjugend 72 Stunden Zeit hat, eine Überraschungs-Aufgabe zu erledigen, findet alle drei Jahre statt. Auch in diesem Jahr haben sich landesweit über 1.000 Landjugendliche unter dem Motto „Gemeinsam Durchstarten“ beteiligt und zusammen vor Ort etwas Neues erschaffen oder Altes in neuem Glanz erstrahlen lassen.


UNTERNEHMEN DER REGION