Petra Remshardt

Lions und Rotary unterstützen die Klinik-Clowns Lübeck und den Verein Beistand am Lebensende

Bilder

Neustadt. Die Mitglieder beider Serviceclubs treten unter anderem dafür ein, Projekte vor Ort, in der Region und in der Welt zu fördern, mit denen Menschen geholfen wird, insbesondere Unglücklichen mit Trost, Schwachen mit Tatkraft und Bedürftigen mit finanziellen Mitteln.
Steffen Knoop, Präsident des Lions Clubs Neustadt, und Nina Hiller, Präsidentin des Rotary Clubs Neustadt-Ostsee, betonten, dass diese Ziele ihrer Clubs in besonderer Weise durch die Klinik-Clowns Lübeck und den Neustädter Verein Beistand am Lebensende umgesetzt werden. „Deshalb unterstützen wir diese Vereine gerne mit einer Spende von je 2.500 Euro“, waren sich Nina Hiller und Steffen Knoop einig. Das Geld wurde im Rahmen des diesjährigen Benefiz-Golfturniers der beiden Clubs eingeworben. Nina Hiller fügte dem Betrag für den Verein Beistand am Lebensende weitere 1.000 Euro aus privaten Spenden hinzu. „Mich hat die Arbeit des Vereins beeindruckt und überzeugt“, so die Präsidentin des Rotary Clubs.
Die Klinik-Clowns Lübeck setzen das Konzept „Lachen als Therapie und Unterstützung“ in der Kinderklinik in Lübeck um. Damit erleichtern sie jungen Patienten den mitunter schweren Klinikaufenthalt. „Lachen ist die beste Medizin“, so Steffen Knoop. Die Klinik Clowns sind keine einfachen Spaß- und Faxenmacher, sondern sie verfügen über eine professionelle Ausbildung und es wird großes Einfühlungsvermögen im Umgang mit Kindern und deren Angehörigen von ihnen verlangt.
Ekkehard Herting, Vorsitzender des Vereins, bedankte sich und erläuterte: „Unsere Mittel reichen für circa sechs Monate und so hilft uns diese Unterstützung wieder ein Stück weiter“.
Der Neustädter Verein „Beistand am Lebensende“ wurde 2005 in Neustadt gegründet. Er unterstützt schwerkranke, alte und sterbende Menschen sowie deren Angehörige und Freunde. Der Verein hat zurzeit 138 Mitglieder, davon sind 40 als ehrenamtliche Sterbebegleiter tätig.
Die Vorsitzende, Annette L. Schmitz, informierte Nina Hiller und Steffen Knoop im Rahmen der Spendenübergabe über die Ziele des Vereins: „Der Verein will die Lebensqualität schwerkranker und sterbender Menschen erhöhen und deren Angehörige und Freunde unterstützen. Er möchte ermöglichen, dass Menschen in ihrer häuslichen Umgebung - zu Hause oder im Pflegeheim - ihre letzte Lebenszeit verbringen und in Würde sterben können. Weiterhin soll das Thema Sterben und Tod der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und eine Auseinandersetzung mit diesem Thema gefördert werden. Außerdem wollen wir die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen, Pflegediensten und Hospizgruppen fördern“.
Annette Schmitz betonte: „Die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen erhalten eine solide Ausbildung. Zurzeit nimmt eine Ehrenamtlerin an einer Ausbildung für die Sterbebegleitung von Kindern und Jugendlichen teil. Hier ist die Spende der beiden Clubs eine große Hilfe. Weiterhin wird das Geld für die Trauerbegleitung eingesetzt“. Annette Schmitz bedankte sich herzlich für die Spende: „Da unsere Arbeit größtenteils durch Spenden finanziert wird, hilft uns dieser Betrag sehr“.
Steffen Knoop und Nina Hiller bekräftigten die Arbeit des Vereins und setzten gegenüber der Vorsitzenden hinzu: „Wir hoffen, dass sich weitere Spender finden, die das Anliegen Ihres Vereins unterstützen“. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Galerie
Scharbeutz - Foto: Achim Otto.

Neue Leserfotos: So schön ist unser Norden

14.07.2020
Neustadt. Ob Weizenfelder im sanften Gegenlicht, dramatische Ostseehimmel, traumhafte Landschaften oder der Blick in die Kugel - in den vergangenen Tagen haben uns viele schöne weitere Leserfotos erreicht. Herzlichen Dank dafür! Leider können wir an dieser Stelle nur…
Beispielfoto eines „Deutschen Riesen“.

„Deutsche Riesen“ ausgesetzt - Polizei sucht Zeugen

14.07.2020
Schönwalde. Am vergangenen Montag gegen 12 Uhr fanden tierliebe Sparziergänger im Waldgebiet Glinde/Kniphagen nahe der L216 auf einem Waldweg eine offensichtlich ausgesetzte Kaninchenfamilie (Muttertier und fünf Jungtiere), welche dort…
Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Geldautomat in Neustadt gesprengt - Schwere Explosion in der Commerzbank

14.07.2020
Neustadt. Am frühen Dienstagmorgen (14. Juli) um 3.26 Uhr haben bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten im SB-Bereich der Commerzbank-Filiale in Neustadt gesprengt. Dazu brachten sie ein Gas-Luftgemisch in den Automaten ein und…
Das traumhafte Gelände mit seinen vielseitigen Möglichkeiten.

Reiterfreunde wieder in den Startlöchern - Aufgalopp im Reiterpark Max Habel

14.07.2020
Süsel. Positive Neuigkeiten aus dem Reiterpark Max Habel in Süsel. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste auch der vielseitig genutzte Reit- und Übungsplatz inmitten der herrlichen Natur für einige Wochen seine Türen schließen (der reporter berichtete). Resultierend…
Die Präsidentenübergabe von Steffen Knoop zu Vera Litzka fand im Restaurant des Marienhofes statt.

Präsidentenwechsel im Lionsclub Neustadt

14.07.2020
Neustadt. Nach einem erfolgreichen Amtsjahr wechselte in der letzten Woche turnusgemäß die Präsidentschaft des Lions-Clubs Neustadt in Holstein. Nachfolger des bisherigen Präsidenten Steffen Knoop wurde Vera Litzka aus Pelzerhaken. Sie…

UNTERNEHMEN DER REGION