Gesche Muchow

Mit Video und Bildergalerie: 232 Starter beim 2. reporter-Lauf

Bilder
Video
zur Bildergalerie

Neustadt. Über bestes Laufwetter, eine tolle Strecke und fröhliche Zuschauer konnten sich die über 230 Teilnehmer des 2. reporter-Laufs am vergangenen Sonntag freuen. Allein 160 Läufer nahmen die Herausforderung an und starteten zum 10-Kilometer-Lauf, während 72 Sportler die 5-Kilometer-Distanz absolvierten. Schnellster Läufer auf 10 Kilometer mit einer tollen Zeit von 34:46 Minuten wurde Dennis Mehlfeld, als schnellste Läuferin mit 41:42 Minuten kam Fenna Fröhlich ins Ziel. Bei der kürzeren Distanz siegte Andreas Boller mit einer Zeit von 20:24 Minuten und bei den Damen hatte Claudia Radßuweit mit 21:52 Minuten die Nase vorn.
 
Das Organisatorenteam um Peter Massny vom TSV Neustadt und Sven Muchow vom reporter freute sich über die super Resonanz und die vielen Starter. „Da wollen wir im nächsten Jahr noch eine Schippe drauflegen!“, bekundeten die beiden, die vor allem den großartigen Einsatz aller Helfer hervorhoben, ohne den eine solche Veranstaltung nicht zu schaffen sei.
 
Besonderes Geschenk für jugendliche Teilnehmer:
Insgesamt acht Jugendliche und Kinder unter 15 Jahren nahmen am diesjährigen reporter-Lauf teil. Eine gute Zahl, die aber noch ausbaufähig ist. Leider konnten diese Teilnehmer aufgrund technischer Probleme bei der Zuordnung der Altergruppen bei der Siegerehrung am Sonntag nicht extra geehrt werden. Sie sollen aber nicht leer ausgehen, deshalb bekommen alle acht Teilnehmer das vorbereitete kleine Geschenk in Form eines schicken reporter-Handtuchs mit der Post zugeschickt.
 
Die Gewinner: 10-Kilometer: 1. Dennis Mehlfeld (34:46 min; Lübecker SC), 2. Wiestaw Daleki (35:52 min; Zippels Läuferwelt), 3. Daniel Tesch (38:04 min; Sudbrack-Läufer Bielefeld); 1. Fenna Fröhlich (41:42 min; LAC Lübeck), 2. Wiebke Frank (42:50 min), 3. Susanne Modlich (42:59 min; TSV Neustadt Lionsrunner). 5-Kilometer: 1. Andreas Boller (20:24 min; TSV Neustadt Lionsrunner), 2. Sebastian Balitzki (22:49 min; OstseeRunner), 3. Kristian Evers-von-Wittenburg (22:59 min); 1. Claudia Radßuweit (21:52 min; Laufen in Lübeck), 2. Carina Nienhaus (22:03 min; Laufen in Lübeck), 3. Tine Husfeld (24:55 min).
 
Alle Ergebnisse und Zieleinläufe sind unter www.davengo.com zu finden. (gm)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

„Archäologische Sprechstunde“

20.10.2021
Neustadt in Holstein. Die „Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor - Museum der Stadt Neustadt findet am Freitag, dem 22. Oktober von 14 bis 17 Uhr statt. Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles was „alt“ ist bestimmt.…

Anzeige: Steckrübenmus bei famila

20.10.2021
Neustadt in Holstein. Die Lensahner-Hof-Schlachterei Suhr verkauft am Freitag, dem 22. Oktober bei famila in Neustadt ab 11 Uhr Steckrübenmus mit Kasseler und Kohlwurst sowie Gulaschsuppe. (red) …
Mithilfe einer Bestattungsverfügung kann festgelegt werden, wie die Beerdigung erfolgen soll. Foto: Deutsche Friedhofsgesellschaft/akz-o

Frühzeitig die eigenen Wünsche festhalten

20.10.2021
Um es Angehörigen zu erleichtern, im Falle einer schweren Krankheit die richtigen Entscheidungen zu treffen, und damit der eigene Wille gewahrt bleibt, nutzen immer mehr Menschen eine Patientenverfügung. Da ist es nur konsequent, auch direkt für die letze Ruhe…
Das Bundesausbildungszentrum der Bestatter. Foto: BDB/akz-o

Solide Ausbildung für Bestatter

20.10.2021
Das Fundament muss stimmen Umfassende AusbildungIm aktuellen Ausbildungsjahr haben gut 200 junge Männer und Frauen die Ausbildung zur Bestattungsfachkraft begonnen. Anders als in anderen Branchen gibt es für Bestattungsunternehmer keine Probleme, Auszubildende zu…
Wenn ein lieber Mensch gestorben ist, stärkt man sich gegenseitig im Kreis der Verwandten - zum Beispiel bei gemeinsamen Spaziergängen im Bestattungswald. Das bestätigt eine aktuelle Studie. Foto: djd/FriedWald

Nach einem Trauerfall: Trost finden im Miteinander

20.10.2021
Studie zeigt: Die Pandemie machte es schwer, Verluste zu verwindenIm Laufe seines Lebens lernt der Mensch, mit Trauer umzugehen und Trost zu spenden. Vor allem wenn ein Todesfall zu erwarten ist, also etwa der Großvater in hohem Alter stirbt, stärkt man sich…

UNTERNEHMEN DER REGION