Petra Remshardt

Pfingsten unterwegs auf Hoffnungswegen

Heiligenhafen. „Hoffnungswege“ stehen im Mittelpunkt des nächsten Online-Gottesdienstes, zu dem der Kirchenkreis Ostholstein an Pfingstsonntag, dem 23. Mai ab 6 Uhr im Internet einlädt. Er wird auf dem Youtube-Kanal des Kirchenkreises abrufbar sein und wird außerdem über www.kirchenkreis-ostholstein.de verlinkt. Um „Hoffnungswege“ geht es auch bei einem Schreiben des Kirchenkreises, das dieser Tage per Post an alle Haushalte in Ostholstein gegangen ist, in denen mindestens ein evangelisches Kirchenglied lebt. Auf der Rückseite dieses Schreibens ist eine große Karte mit den Umrissen des Nordkirchen-Gebiets abgebildet. Darauf stehen Fragen wie: Wo stehst du gerade? Was gibt dir Rückenwind? Welche Botschaft sendest du auf die Reise? Es sind Fragen, die sich in Zeiten von Corona noch einmal ganz anders anhören als vor der Pandemie - und die sich mitunter im Zwiegespräch mit Gott beantworten lassen. Wie Menschen aus der Region darüber denken und was das Ganze mit Pfingsten zu tun hat, darum dreht sich der Gottesdienst unter der Leitung von Pastorin Hannegret Riepkes und Pastor Felipe Axt. Zu Wort kommen ein Ehepaar, ein Touristiker und ein Kapitän sowie der Erste Stellvertretende Landrat Timo Gaarz. Die Fürbitten werden von Pastorinnen und Pastoren der Region und einer Vertreterin der katholischen Kirchengemeinde gelesen. Musikalisch werden ebenfalls ganz unterschiedliche Wege beschritten, vorgetragen von den Kirchenmusikern Tim Weigardt und Henning Rasch, von Maren Gawehns und dem Posaunenchor Heiligenhafen.


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen