Seitenlogo
Marco Gruemmer

Randalierer verursachte Polizeieinsatz

Neustadt. Das Personal eines Schnellimbisses in der Eutiner Straße in Neustadt hatte am Samstagabend gegen 20.55 Uhr Probleme mit einem Kunden und rief die Polizei.
 
Bei Eintreffen der Funkwagenbesatzung des Polizeirevieres Neustadt trafen diese im Verkaufsraum des Geschäftes auf eine männliche Person, die dort wild gestikulierend herumschrie.
 
Eine Sachverhaltsklärung mit dem aufgebrachten Gast war zunächst nicht möglich, zur Gewährleistung des Geschäftsbetriebes begaben die Beamten sich mit dem aufgebrachten Mann nach draußen. Weil dieser jedoch auch weiterhin herumschrie, herumfuchtelte, die Beamten beleidigte, nach ihnen trat und Widerstand leistete, musste der 22-jährige fixiert und mit Unterstützung einer weiteren Funkwagenbesatzung dem Polizeirevier in der Lienaustraße zugeführt werden.
 
In der Folge bot der 22-jährige den Beamten ständig wechselnde Stimmungen. Zeitweise war er ruhig und zugänglich, dann wieder weinerlich oder hochgradig aggressiv. Ein Atemalkoholtest ergab gegen 21.30 Uhr einen vorläufigen Wert von 1,49 Promille.
 
Nach der an Wache des Polizeirevieres durchgeführten Blutprobenentnahme konnte die Person an einige zwischenzeitlich erschienene Freunde und Bekannte übergeben werden.
 
Bei der Rangelei mit dem Randalierer auf dem Parkplatz des Imbisses wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, er blieb aber dienstfähig.
 
Vonseiten des Polizeirevieres Neustadt wird gegen den 22-jährigen ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung sowie wegen der vorausgegangenen Trunkenheitsfahrt des Beschuldigten gefertigt. (red)


Weitere Nachrichten aus Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen