Marlies Henke

Trotz Corona: Riesen-Adventskalender soll stattfinden

Bilder
Der Riesenadventskalender am Kremper Tor in Neustadt in Holstein.

Der Riesenadventskalender am Kremper Tor in Neustadt in Holstein.

Neustadt in Holstein. Der Riesen-Adventskalender am Kremper Tor erfreut seit 11 Jahren Groß und Klein. Diese winterliche Veranstaltung wurde jedes Mal mit viel Freude und großer Beteiligung durchgeführt. Veranstaltungsort ist das Kremper Tor, dessen Fenster im Advent in die 24 Türchen eines überdimensionierten Adventskalenders verwandelt werden. Hinter den Türchen mit den Nummern 1 bis 24 verbergen sich einzigartige Kunstwerke, die von Kindern und Jugendlichen gestaltet wurden. An der Gestaltung sind Kitas, Schulen, Kirchen, Vereine und weitere Institutionen beteiligt. Die Vorbereitungen für den Riesen-Adventskalender beginnen bereits im Sommer.
 
Knapp sechs Monate vor Weihnachten und eigentlich der ideale Zeitpunkt für erste Gespräche traf sich das Orga-Team des Riesen-Adventskalenders, um sich über die 12. Ausgabe des vorweihnachtlichen Events zu beraten. Denn wie bei allen anderen öffentlichen Veranstaltungen, ist auch der Riesen-Adventskalender von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Am 2. Juni hat das Land ein neues Veranstaltungsstufenkonzept beschlossen, dass ein stufenweises Zulassen unterschiedlicher Veranstaltungsformate vorsieht: www.schleswig-holstein.de/coronavirus-veranstaltungen.
 
Vor diesem Hintergrund und unter Beachtung der geltenden Vorschriften könnte der Riesen-Adventskalender 2020 mit Einschränkungen und unter Einhaltung der Regelungen und Hygienevorschriften durchgeführt werden – wenn auch anders. Da das Herzstück des Riesen-Adventskalenders die Bilder hinter den Türchen sind, wurden zunächst die beteiligten Einrichtungen dazu befragt. Ein erstes Stimmungsbild zeigt, dass viele Akteure auch in diesem Jahr an der schönen Tradition festhalten wollen und bereit sind, ein Türchen zu gestalten. Auf Basis dieser Zusagen wurde die Entscheidung vom Orga-Team getroffen, mit den Planungen zu beginnen und zu versuchen, den Riesen-Adventskalender umzusetzen. Weitere Informationen erteilt Stadtmarketing-Koordinatorin Andrea Brunhöber unter Tel. 04561/619-510. (red/he)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen