Marlies Henke

Tausende Besucher erlebten Alex Christensen & The Berlin Orchestra

Bilder

Neustadt in Holstein. Wenn der Marktplatz mit über 3.000 begeisterten Menschen aus allen Nähten platzt, dann kann man wohl mit Fug und Recht von einer gelungenen Veranstaltung sprechen. So, wie am vergangenen Freitagabend beim Eröffnungskonzert des europäischen folklore festivals mit „Alex Christensen & The Berlin Orchestra“, bei dem Neustadts Mitte zwischen der alten Stadtkirche und dem Rathaus die perfekte Kulisse bot.

Nachdem Wayne Morris (Ex-Drummer von Status Quo) mit seiner unverwechselbaren, tiefen Stimme und bekannten Hits aus Rock und Pop die Festivalwoche eröffnet hatte, brachte die Band Glasperlenspiel mit ihren Songs (Geiles Leben, Best of us, Nie vergessen) die Menge zum Jubeln.

Im Anschluss bescherten Alex Christensen (AC) und sein „The Berlin Orchestra“ dem Neustädter Publikum zwei Stunden lang bei allerbeste Stimmung. Während die Musiker mit starken Stimmen, großer Spielfreude - und ganz in weiß - Hits wie „Sandstorm“, „Barbie Girl“, „Das Boot“, „Rhythm is a Dancer“, „I like to move it move it“ performten, wurde vor der Bühne ausgelassen getanzt. Und auch auf den Sitzplätzen hielt es niemanden mehr, sodass das Orchester eine Schippe drauf legte und einige Zugaben spielte.

Der Marktplatz und die ganze Stadt war voller fröhlicher Leute. Auch wer keine Karte hatte, konnte sich an der Musik erfreuen. Auf der Wiese an der Kirche picknickten Menschen und in der umliegenden Gastronomie waren alle Plätze ausgebucht.

Absolut zufrieden zeigten sich auch die Veranstalter unter der Leitung von Barbara und Dirk Helbach, denn neben dem gelungenen Konzert verlief der Abend auch friedlich und reibungslos. (red/he)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage