Marco Gruemmer

Trickdiebe festgenommen

Bilder
Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Neustadt geführt.

Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Neustadt geführt.

Neustadt in Holstein. Am vergangenen Mittwoch, dem 21. April versuchten zwei männliche Täter in einem Supermarkt in Neustadt, einer Kundin das Portemonnaie zu entwenden. Eine Zeugin erkannte die Masche der Männer, verhinderte den Diebstahl durch lautes Ansprechen der Täter und verfolgte diese nach Verlassen des Marktes, bis die Polizei vor Ort war und sie vorläufig festnahm. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls wurde eingeleitet.
 
Gegen 13.30 Uhr meldete sich eine Zeugin bei der Einsatzleitstelle der Polizei und teilte mit, dass sie zwei Trickdiebe in der Sierksdorfer Straße verfolgen würde. Diese hätten zuvor in einem Supermarkt versucht, einer älteren Dame das Portemonnaie zu entwenden.
 
Nach ersten Ermittlungen gingen die Täter wie folgt vor: Als die 72-jährige Geschädigte einen Einkaufsmarkt nach dem Erledigen ihrer Einkäufe verlassen wollte, wurde sie von zwei Männern angerempelt. Ein Mann bedrängte sie von der Seite, der andere stand hinter ihr und schubste sie. Dabei redeten beide auf die Frau ein. Während dieses Ablenkungsmanövers griff der eine Mann von der Seite in die Leinentasche der Geschädigten und zog die Geldbörse heraus. Der hintere Mann trug einen langen Mantel und breitete diesen seitwärts aus, um das Tatgeschehen vor Blicken zu schützen.
 
Eine Kundin, die hinter der Gruppe ging, konnte alles beobachten und sprach die Männer laut und bestimmt an. Daraufhin wurde das Portemonnaie zu Boden fallen gelassen und die Männer verließen den Markt. Die beherzte Zeugin ging in einigem Abstand hinter den Tätern her und verständigte über Notruf die Polizei. Sie behielt die Männer im Blick und gab ihren Standort fortwährend an die Einsatzleitstelle weiter, bis Beamte des Polizeireviers Neustadt eintrafen und die Tatverdächtigen vorläufig festnehmen konnten.
 Es handelte sich um zwei Männer im Alter von 32 und 40 Jahren mit Wohnsitz in Kiel. Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und in Gewahrsam genommen. Da Haftgründe nicht bestanden, wurden sie nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen. Sie werden sich wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls verantworten müssen. Die Ermittlungen dazu werden durch die Kriminalpolizei Neustadt geführt. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION