Petra Remshardt

Was ist los auf dem Marktplatz im Advent

Bilder

Neustadt. Meerchenwald bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag
Für viele ist es schon ein lieb gewonnenes Ritual geworden: Den Besuch der Innenstadt mit einem Besuch des Meerchenwaldes zu verknüpfen. Der Meerchenwald ist einzigartig in der Region, denn es handelt sich nicht um einen klassischen Weihnachtsmarkt. Das Konzept dazu hatten vor über 10 Jahren Ehrenamtler des Gewerbevereins, die sich eine adventliche Veranstaltung wünschten und diese Idee dann in die Realität umsetzten. Und so zieht seit über 10 Jahren immer im Advent auf dem Marktplatz in Neustadt eine besondere Stimmung ein, denn dann ist „Meerchenwald-Zeit“, dem Markt mit kleinen Hütten, in denen Märchenszenen nachgebaut sind. Da die Märchen alle einen maritimen Bezug haben, wird der Märchenwald zum Meerchenwald.
Viel Licht und Liebe zum Detail
Der Meerchenwald ist ein kleiner Markt mit ganz viel Liebe zum Detail, bei dem die Meerchenwald-Besucher lokal vor Ort in adventlicher Stimmung nach Herzenslust mit Freunden und Familie die Vorweihnachtszeit genießen können. Bei schlechtem Wetter können die Sitz- und Unterstellmöglichkeiten genutzt werden und Kinder freuen sich über das kostenlose Kinderkarussell. Wer im Dunklen die Innenstadt besucht, der freut sich vor allem über die liebevollen Details und die besondere Beleuchtung, denn über dem ganzen Meerchenwald thront ein Herrenhuter Stern, von dem aus funkelnde Lichterketten über den Markt eine Art Dach bilden. Das weihnachtliche Bild wird vervollständigt durch den großen Weihnachtsbaum der Stadt, die Tannengirlanden am Rathaus sowie durch die individuellen Dekorationen der Gewerbetreibenden rund um den Marktplatz.
Kulinarische Vielfalt
Auf dem Meerchenwald muss niemand verhungern, denn gibt neben der klassischen Brat- und Currywurst, Flammkuchen, Leberkäse im Brötchen und wechselnde warme Gerichte. Darüber hinaus gibt es erstmals einen Stand mit Laugengebäck-Spezialitäten, die auf Wunsch auch warm verzehrt werden können. Für den süßen Hunger sind Schokofrüchte, Muzen und Crêpes im Angebot. Auch Kinderpunsch, heißer Kakao, Glühwein und Eierpunsch dürfen auf dem Meerchenwald nicht fehlen. Auch nicht alkoholische Kaltgetränke, aber auch Bier und Prosecco werden auf dem Meerchenwald ausgeschenkt.
Tannenbaum-Glücksrad-Aktion
Samstags ab 14 Uhr haben die Besucher die Gelegenheit, „ihren“ Tannenbaum zu einem geringen Preis zu „erwerben“, denn dann findet die Tannenbaum-Glücksrad-Aktion des Gewerbevereins statt. Der Gewerbeverein sponsert für diese Aktion jeden Samstag 10 Tannenbäume und an jedem Samstag übernimmt ein anderer Neustädter Kindergärten die Patenschaft für diese Aktion. Der Erlös der Aktion kommt den Einrichtungen zugute.
Märchenstunde und Weihnachtsmann auf dem Meerchenwald
Für Kinder gibt es auf dem Meerchenwald eine Märchenstunde in der „Märchenhütte“ von Montag bis Freitag, 22. Dezember, immer von 15 bis 17 Uhr. Auch der Weihnachtsmann besucht von montags bis samstags (23. Dezember) nachmittags regelmäßig den Meerchenwald und sorgt für leuchtende Augen.
After-Work-Party: Am Donnerstag, dem 21. Dezember findet die letzte After-Work-Party in diesem Jahr statt. Ab 17 Uhr legt dort DJ Florian Stolz auf (Musik bis 21.30 Uhr). Der Eintritt ist frei, Ende 22 Uhr.
Öffnungszeiten auf dem Meerchenwald bis 26. Dezember
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 11 bis 20 Uhr; Donnerstag: 11 bis 22 Uhr (Musik bis 21.30 Uhr); Samstag und Sonntag: ab 11 Uhr; Heiligabend geschlossen; 25. und 26. Dezember ab 11 Uhr geöffnet.
„Late-Night-Shopping“, „Parkscheibe statt Parkgebühr“, „Doppelt Punkten“ mit der NeustadtCard und Wochenmarkt
In diesem Jahr hatte das Late-Night-Shopping jeden Donnerstag im Advent Premiere. Auch beim letzten Late-Night-Shopping-Termin kann am Donnerstag, 21. Dezember bis 20 Uhr nach Herzenslust in der Innenstadt eingekauft werden. Auf diese Weise kann man ganz in Ruhe die adventlich beleuchtete Innenstadt genießen und legt nach der Shopping-Tour noch einen Stopp auf dem Meerchenwald ein. Und dass sich lokales Einkaufen lohnt, wird mit der Nutzung der NeustadtCard mehr als deutlich. Die Neustädter Kundenkarte ist in der Adventszeit besonders attraktiv, denn dann heißt es auch wieder „Doppelt punkten mit der NeustadtCard“ (noch bis zum 23. Dezember). Bei allen NeustadtCard Partnern kann in der schönsten Zeit des Jahres mit der Neustädter Kundenkarte doppelt gepunktet werden. Auch das Parken wird im Advent leicht gemacht, denn die Stadt Neustadt ermöglicht auch in diesem Jahr wieder „Parkscheibe statt Parkgebühr“, das bedeutet, dass die Gebührenpflicht auf den Neustädter Parkplätzen bis Ende Dezember 2017 ausgesetzt wird. Die Parkscheibe sollte nicht vergessen werden. Die einzige Ausnahme gibt es auf dem Parkplatz am Hafen, dort besteht weiterhin Gebührenpflicht.
Neustädter Wochenmarkt
Der Neustädter Wochenmarkt findet am 22. und am 29. Dezember von 8 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz statt. Am Dienstag, dem 26. Dezember fällt er wegen des 2. Weihnachtsfeiertages ersatzlos aus. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen