Alexander Baltz

„Wir brauchen Sie!“ - Freiwillige Feuerwehr Neustadt startete Kampagne zur Mitgliederwerbung

Bilder

„Wenn jeder jedem hilft, wäre jedem geholfen.“ Unter diesem Motto hat die Freiwillige Feuerwehr Neustadt eine Kampagne gestartet, um neue Fördermitglieder zu gewinnen.
 
 
Neustadt. Die Aktion besteht aus Flyern, Plakaten und Imagefilmen in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing sowie mit Unterstützung durch den reporter. Eine kräftige Finanzspritze von über 2.400 Euro für die Kampagne gab es am vergangenen Montag von Vorstandsmitglied der Ameos-Gruppe Michael Dieckmann. „Wir fühlen uns der Feuerwehr Neustadt sehr verbunden, weil sie uns immer hilft und immer für uns da ist. Wir unterstützen die wichtige Kampagne sehr gerne, denn diese kostet Geld und ist aus dem Alltag heraus schwer zu finanzieren“, so Dieckmann. Das Ehrenamt müsse generell mehr unterstützt werden - alle aus der Region sollten sich dafür engagieren, bekräftigte er weiter. Stadtwehrführer Alexander Wengelewski freute sich sehr über die Unterstützung: „Starke regionale Partner sind für uns wichtig. Ideen kosten nunmal Geld - mit Partnern an der Seite sind diese sehr gut umsetzbar.“ Ziel der Kampagne sei die Sicherstellung der positiven Mitgliederentwicklung, erklärte Wengelewski.
 
Konkret geht es um die Gewinnung von passiven, also fördernden Mitgliedern, die mit ihrem Jahresbeitrag von mindestens 16 Euro eine wichtige Unterstützung der Kameradschaftskasse leisten. Nur aus diesen Geldern dürfen Dinge wie zum Beispiel Verpflegung, Gruppenfeiern oder Ausflüge finanziert werden. Derzeit hat die Freiwillige Feuerwehr Neustadt 185 passive Mitglieder.
 
Klaas Raloff, Leiter des Amtes für gesellschaftliche Angelegenheiten, betonte ebenfalls noch einmal die Wichtigkeit der Fördermitglieder: „Die Kameradschaftskasse dient der Feuerwehr in Gänze. Nur so ist es möglich, die ehrenamtliche Tätigkeit der Feuerwehrmänner und -frauen zu würdigen.“
 
Einen Mitgliedsantrag für die Freiwillige Feuerwehr Neustadt Feuerwehr finden alle Interessierten auf dem Flyer, der in den vergangenen Tagen an die Haushalte verteilt worden ist - oder direkt bei der Feuerwehr in Neustadt. (ab)


UNTERNEHMEN DER REGION