Marco Gruemmer

„Wir waren überwältigt“ Familie Kozak sagt „Danke“ nach Brand 2019

Bilder
Können heute wieder lächeln: Emilie, Martin jun. und Martin Kozak (v. lks.).

Können heute wieder lächeln: Emilie, Martin jun. und Martin Kozak (v. lks.).

Grömitz. Es war für sie der bislang schlimmste Tag ihres Lebens. Rückblick: Am Nachmittag des 6. Januar 2019 verändert sich für Familie Kozak von jetzt auf gleich beinahe alles. Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Neustädter Straße wird ihre Wohnung komplett zerstört (der reporter berichtete). Martin und die zu dem Zeitpunkt hochschwangere Emilie verlieren nicht nur ihr Dach über dem Kopf, sondern auch sämliche Habseligkeiten im Flammenmeer.
 
Was dann folgt, ist eine Welle der Hilfsbereitschaft - koordiniert von Ann-Kathrin Brückel und Karina Prüß. Beide rufen über den reporter dazu auf, die Opfer der Feuerbrunst zu unterstützen. Und der Plan geht auf. Die Menschen zeigen sich solidarisch, spenden Kleidung, Möbel, einen Trockner, gar ein kompltettes Schlafzimmer und Geld. „Wir waren von der Hilfsbereitschaft überwältigt und nach dem ersten Schock glücklich über diesen Akt der Nächstenliebe“, sagen Martin und Emilie Kozak, mittlerweile verheiratet und Eltern des kleinen Martin jun.
 
Während der ersten Monate in einer Ferienwohnung untergebracht, wohnt die Familie seit dem 1. Juli 2019 in einer der neuen Sozialwohnungen in der Oldenburger Straße. Sie wurden von der Gemeinde Grömitz als Härtefall eingestuft und bekamen ein Vorzugsrecht. „Heute blicken wir positiv nach vorne und möchten uns bei allen Helfenden ganz herzlich bedanken“, sagen Martin und Emilie Kozak. (mg)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Sie haben noch Ausbildungsplätze frei?

16.01.2020
Dann schnell zum reporter ...Sollte Ihr Betrieb für 2020 noch Auszubildende suchen, haben Sie die Möglichkeit in unserer „reporter“-Ausgabe am Mittwoch, dem 29. Januar sowie Samstag, den 8. Februar auf den Sonderseiten „Ausbildung“ darauf hinzuweisen. Gern erstellen…
Kirsten Sköries (Mi.) ehrte und bedankte sich bei Edelgard Schlitzkus und Jürgen Haß. Im Hintergrund der Musikzug der Gemeindefeuerwehr Grömitz, der den Neujahrsempfang musikalisch umrahmte.

Paradebeispiele für soziales Engagement - Ehrungen beim Neujahrsempfang in Grube

16.01.2020
Grube. Anders als in den Jahren zuvor, war es nicht Volkert Stoldt, der durch den Neujahrsempfang der Gemeinde Grube führte. Der ehemalige Bürgermeister ist erkrankt und musste sein Amt und sein Mandat als Gemeindevertreter zum 31. Dezember 2019 niederlegen. „Eine…
Seit viereinhalb Jahren ist E-Darts die Leidenschaft von André Kindel (Mi.). Als Mitglied im Team der „Bulldozer Ostholstein“ ist der 29-Jährige Deutscher Meister im Electronic-Dart (E-Darts). Für ihn geht es demnächst nach Las Vegas. Um seinen Heimatort dort zu präsentieren, überreichten ihm Bürgervorsteher Rolf Schröder (lks.) und Bürgermeister Klaus Winter eine Lensahn-Flagge.

„Zielstrebigkeit und Disziplin bewiesen“: Gemeinde Lensahn ehrte erfolgreiche Sportler

16.01.2020
Lensahn. „Wo ihr seid, ist vorne“, sagte Bürgermeister Klaus Winter an die Sportler gerichtet, die im Rahmen des Neujahrsempfangs von der Gemeinde geehrt wurden. Sie alle haben in 2019 besondere Leistungen vollbracht und mit…
Anzeige
Michaela und Oliver Klaas beraten ihre Kunden freundlich und kompetent bei der Auswahl von Markisen und Rollladen aller Art.

Markisen und Rollläden für Haus und Garten - Rolladen Kuhnert unter meuer Führung

16.01.2020
Scharbeutz. „Semina Life“ heißt das Komfortwunder für den perfekten Sonnenschutz. Für jeden Anspruch und jeden Geschmack bietet die vielseitige Markise der Firma „Weinor“ genau das Richtige. Romantisch oder kubisch mit der neuen, modernen…
Anzeige
Anzeige

Magische Momente mit Star-Zauberer Charlie Martin – Grömettag in der Strandhalle

15.01.2020
Grömitz. Der sympathische Conférencier und Profi-Zauberer füllt den nächsten Grömetabend am Samstag, dem 25. Januar in der Strandhalle mit fantastischer Zauberkunst auf höchstem Niveau. Mit viel Charme und Sprachwitz sorgt er für…

UNTERNEHMEN DER REGION